Erstaunlich, was Apple alles so im kommenden Update auf iOS 14 versteckt. Verblüfft zeigen sich da beispielsweise Handy-Nutzer über eine neue Art der Bedienung, bei der man dem iPhone „auf die Schulter Klopfen“ kann. Wie bitte?

 

iOS 14

Facts 

Abseits der Eingabe per Touchscreen, Hometaste oder per Gestensteuerung etabliert Apple innerhalb von iOS 14 nun eine neue, etwas ungewöhnliche Möglichkeit der Bedienung. Tippt man zwei- oder dreimal auf die Rückseite des iPhones, kann beispielsweise der Bildschirm gesperrt, die Lautstärke geändert, ein Kurzbefehl gestartet werden und vieles mehr.

Apple führt neues Feature ein: Tippsteuerung des iPhones in iOS 14

Es gibt eine ganze Liste von möglichen Aktionen. Finden und festlegen können wir diese innerhalb der Bedienungshilfen von iOS 14: Einstellungen -> Bedienungshilfen -> Tippen -> Doppeltippen / Dreimal tippen. Ergo: Es lassen sich zwei unterschiedliche Befehle definieren, je nachdem, ob man einen Doppel- oder Dreifachtipp ausführt. Berichte bestätigen bisher eine zuverlässige Funktion des neuen Features. Es muss übrigens kein bestimmter Bereich auf der Rückseite angetippt werden, die gesamte rückwärtige Fläche des iPhones kommt dafür in Frage.

Achtung: Neuer Tiefstpreis bei iPhone 11

Apple stuft die neue Eingabeart bewusst als Bedienungshilfe ein. Sprich, in erster Linie richtet sich die Option an Menschen mit einer Beeinträchtigung, denen soll das neue Feature die Steuerung des iPhones erleichtern. Der Rest der Anwender empfindet die Tippsteuerung wohl eher als Gimmick. So ganz neu ist das Feature aber nicht, gab es ähnliche Optionen doch in der Vergangenheit schon bei manchen Android-Handys. Apropos: Google plant mit Android 11 eine vergleichbare Funktion, bei der man die Doppeltippgeste individualisieren kann. Die Systeme gleichen sich also auch in diesem Punkt immer mehr an.

Im Herbst aktualisiert Apple sämtliche Software – darauf können wir uns freuen:

WWDC 2020 – Apples Zusammenfassung: iOS14, iPadOS 14, watchOS 7, macOS Big Sur etc.

Achtung: Nicht für jedes iPhone

Einen Wermutstropfen gibt's allerdings: Nicht jeder iPhone-Nutzer wird im Herbst beim Release von iOS 14 davon profitieren. Wie die Kollegen von iPhone-Ticker.de berichten, steht die neue Bedienung nur iPhones mit Vollformatdisplay und ohne Hometaste zur Verfügung (iPhone X, XS, XR, 11 und 11 Pro). Demzufolge müsste also dann auch das neue iPhone SE darauf verzichten müssen.