Stolze 499 Euro kostet die Xbox Series X – nicht gerade günstig. Vor allem, wenn man bedenkt, dass Exklusivspiele für die neue Konsole noch einige Jahre entfernt sind. Und wie es aussieht, scheinen die alten Konsolen noch eine Weile aktuell zu bleiben. Denn Microsoft hat noch ein Ass im Ärmel.

 

Xbox Series X

Facts 
Xbox Series X

Xbox Series X überflüssig? Streaming könnte alte Konsolen lebendig halten

Am 10. November 2020 ist es soweit: Microsofts neue Konsolen, die Xbox Series S und Series X, starten an diesem Termin offiziell in den Verkauf. Doch vor allem die teurere Series X ist aktuell bei allen Anbietern schon jetzt restlos ausverkauft. Doch wer bislang noch keine Konsole ergattern konnte, sollte sich die Frage stellen: Lohnt sich die Anschaffung für mich überhaupt? 

In einem Interview mit Kotaku erwähnte Xbox-Chef Phil Spencer nämlich, dass auch die betagte Xbox One nach dem Release der neuen Konsolen nicht zum alten Eisen verkommen muss. Das Zauberwort: Streaming!

„Wenn wir über Xbox One nachdenken, (...) denken wir, dass es ein guter Weg für uns sein könnte, eine Brücke zwischen den Generationen zu schlagen und die Menschen diese Spiele spielen zu lassen“ (...) „Ich glaube nicht, dass es noch Jahre dauern wird. Es ist nur Arbeit, die erledigt werden muss. Wir wissen, wie man sie erledigt.“

Spiele, die explizit für die Xbox Series X entwickelt wurden, könnten also dank Streaming auch auf der Xbox One gespielt werden. Auf diese Weise könnte Microsoft der alten Konsole neues Leben einhauchen – und Spieler würden bares Geld sparen. Da Microsoft inzwischen keinen Hehl daraus macht, dass man mehr Kunden für seinen „Xbox Game Pass“ begeistern will, liegt die Vermutung nahe, dass diese Funktion ausschließlich Abonnenten des Dienstes zur Verfügung gestellt wird.

Next-Gen-Konsole zum Sparpreis: Xbox Series S bei Amazon

PS5 oder doch lieber Xbox Series X? In unserem Video stellen wir die beiden Konsolen gegenüber:

Alles über Xbox Series X und PlayStation 5

„Series S/X“-Spiele auf der Xbox One streamen: Bislang nur ein Lippenbekenntnis

Eine offizielle Bestätigung ist die Aussage des Xbox-Chefs jedoch nicht. Microsoft kann sich jederzeit dazu entscheiden, die alte Xbox One wie eine heiße Kartoffel fallen zu lassen und stattdessen voll auf die Xbox Series S/X zu setzen.

Doch bis es so weit ist, dürften noch einige Jahre vergehen. Schließlich kündigte Spencer selbst an, dass man in den nächsten Jahren keine Exklusiv-Titel für die Series S/X auf den Markt bringen will. Alle Spiele sollen auch auf der Xbox One laufen – dann jedoch mit schlechterer Grafik und niedrigerer Auflösung.

Klein, aber fein – die komplette Auswahl an Spielen für die Xbox Series X direkt zum Verkaufsstart:

Bilderstrecke starten(22 Bilder)
Xbox Series X: Launch-Spiele – Alle Titel, die ihr zum Start der XSX spielen könnt

Über die Streaming-Funktion könnte man auch diese Einschränkungen umgehen, müsste sich dann jedoch – je nach Internetgeschwindigkeit – mit Kompressionsartefakten auseinandersetzen. Es ist jedoch schön zu sehen, dass Microsoft auch weiterhin die Xbox One im Blick hält und anscheinend noch eine ganze Weile lang nicht zum alten Eisen verkommen lässt.