Unerwünschte Nacktbilder in den DMs gehören für nicht wenige Instagram-Nutzer zum Alltag. Jetzt hat sich Meta als Betreiber der Plattform dem Problem erneut angenommen und Abhilfe versprochen. Zeitnah soll der neue Nacktheits-Filter aber nicht eingeführt werden.

 
Instagram
Facts 

Instagram: Neuer Dickpics-Filter in Arbeit

Manche Nutzer von Instagram erhalten immer wieder Nacktbilder zugeschickt, um die sie nicht gebeten haben und auf die sie gerne verzichtet hätten. Einer britischen Studie zufolge, die im Frühjahr 2022 veröffentlicht wurde, schützt Instagram seine Nutzer viel zu wenig vor „Cyberflashing“. Zwar stehen laut Meta bereits Filter bereit, die Nacktheit in Bildern erkennen sollen, doch in der Praxis versagen sie oft und die unerwünschten Fotos kommen doch an.

Jetzt hat Meta angekündigt, dass ein neues Tool in Arbeit ist, um Nutzer besser vor Dickpics in den DMs zu schützen. Man würde sich aber noch am Beginn der Entwicklung befinden – mit einer zeitnahen Veröffentlichung ist also eher nicht zu rechnen. Fest steht aber bereits, dass Nutzer selbst darüber entscheiden sollen, ob sie den Nacktheits-Schutz für Chats aktivieren möchten oder nicht. Neben Nacktbildern soll sich das neue Tool auch um Beschimpfungen und Hass kümmern.

Nach eigenen Angaben soll es für Meta auch in Zukunft zu keinem Zeitpunkt möglich sein, die eigentlichen Nachrichten einzusehen oder sie an Dritte weiterzugeben. Man würde hier mit Experten zusammenarbeiten, um sicherzustellen, dass die neuen Funktionen „die Privatsphäre der Nutzer schützen und ihnen gleichzeitig die Kontrolle über Nachrichten geben“ (Quelle: The Verge).

Deshalb solltet ihr eurem Ex-Freund nicht bei Instagram folgen:

3 wichtige Gründe, warum du deinen Ex auf Instagram löschen solltest Abonniere uns
auf YouTube

Unerwünschte Nacktbilder sind strafbar

Das unaufgeforderte Versenden von Nacktbildern ist in Deutschland strafbar. Es droht eine Geldstrafe oder sogar eine Freiheitsstrafe von bis zu einem Jahr. Betroffene sind angehalten, mit Datum, Uhrzeit, Nachricht und dem (Online-)Namen des Absenders Anzeige zu erstatten.