Wer sich ein E-Auto zulegt, für die oder den ist eine gut ausgebaute Ladeinfrastruktur unerlässlich. Nicht selten ist beim Ausbau mit Ladesäulen aber eine Menge Luft nach oben. Doch es gibt neue Anzeichen, dass sich das bald ändern wird.

Mit dem E-Auto kann es manchmal eine Zitterpartie sein: Komme ich mit der Restladung nach Hause an die heimische Wallbox? Oder wird der Zwischenstopp an der einen Schnellladestation unterwegs nötig und ist da dann auch ein Platz frei? An der klassischen Tankstelle plagen diese Sorgen kaum.

Mehr Ladesäulen für E-Autos: bp erwartet Break-Even bei Schnellladern

Doch das muss nicht so bleiben, auch bei einer der ganz großen Nummern im Benzin- und Dieselgeschäft hält die Elektromobilität Einzug. Bei bp stehe man kurz davor, mit Schnellladesäulen für E-Autos profitabler zu werden als mit klassischen Zapfsäulen, so Emma Delaney als Leiterin bei bp zuständig für neue Produkte (Quelle: Reuters).

Vergleiche man einen vollen Treibstofftank und eine Schnellladung miteinander, „nähern wir uns einem Bereich, wo das grundlegende Geschäft beim Schnellladen besser ist als bei Treibstoff“, so Delaney. bp gehört zu den größten Erdölkonzernen weltweit und betreibt Deutschlands größte Tankstellenkette Aral, wo bereits Schnellladesäulen entstehen.

Das Geschäft mit Ladesäulen, speziell mit Schnellladern, ist für die großen Energiekonzerne bisher in der Regel ein Minus. Es muss viel in den Aufbau der Ladeinfrastruktur investiert werden, während im Betrieb noch verhältnismäßig wenig Umsatz erwirtschaftet wird: Verbrenner fahren deutlich mehr auf den Straßen, neben Benzin und Diesel ist Strom trotz der zuletzt stark gestiegenen Preise auf lange Sicht günstiger für Verbraucher.

bp will Kasse machen: Warum Verbraucher davon profitieren

Wird das Geschäft mit E-Auto-Ladesäulen für die Treibstoff-Industrie rentabler, dürfte sich das auch zugunsten der E-Auto-Fahrer auswirken. Das Interesse an mehr Ladesäulen, besonders mit hoher Ladeleistung, dürfte bei bp noch wachsen. Mit der ebenfalls steigenden Zahl an E-Autos gibt es in Zukunft sowohl mehr Kunden als auch größeren Bedarf.

Typische Irrtümer über E-Autos, die ihr vor dem Kauf als solche erkennen solltet:

5 Irrtümer über Elektroautos Abonniere uns
auf YouTube

Unklar ist, wann genau der Ausbau-Boom zu erwarten ist. „Wir sehen alles in allem eine riesige Chance beim Schnellladen für Verbraucher und Geschäftskunden“, bleibt Delaney vage. Weltweit will bp bis 2025 500.000 Ladepunkte anbieten.