Willkommen zurück, Motorola: Nach Jahren der Abstinenz in der Flaggschiff-Kategorie hat der traditionsreiche Handy-Hersteller wieder ein Smartphone in petto, das es mit den Besten der Besten aufnehmen soll. Das gilt aber nicht nur für die technische Ausstattung, sondern auch für den Preis.

 

Motorola Mobility

Facts 

Auf dem Smartphone-Markt ist es wie im Fußball: Nur wenige halten sich dauerhaft an der Spitze, der Rest fährt Aufzug. Umso ungewöhnlicher liegt der Fall bei Motorola, das sich vor einigen Jahren bewusst dafür entschieden hat, sein Glück in der Mittelklasse zu suchen und auf Flaggschiff-Smartphones zu verzichten – bis jetzt.

Motorola Edge+: Erstes Flaggschiff-Smartphone seit Jahren

Mit dem Motorola Edge+ steht uns nämlich ein echtes Top-Smartphone ins Haus, wie Droid Life berichtet. Das Handy soll in Kürze vorgestellt werden und Samsung, Apple und Co. wieder ordentlich einheizen. Dieser Anspruch wird bereits bei den technischen Daten klar, die das neue Motorola-Smartphone mitbringt:

  • 6,7-Zoll-OLED-Display mit Full HD+ und 90 Hz
  • Snapdragon 865
  • 12 GB RAM (LPDDR5)
  • 256 GB Speicher (UFS 3.0)
  • Triple-Kamera: 108 MP, f/1.8, OIS + 16 MP Ultraweitwinkel mit 117 Grad, f/2.2 + 8 MP Telefoto, 3x Zoom, f/2.4
  • 25-MP-Frontkamera, f/2.0
  • 5.000 mAh Akku (drahtloses Laden, Schnellladen, Reverse Wireless Charging)
  • Maße und Gewicht: 161,07 x 71,38, 9,6 mm, 203 Gramm

Wie gut die Triple-Kamera mit dem 108 MP starken Hauptsensor ist, wird natürlich erst ein Test zeigen können. Darüber hinaus beeindrucken der üppig bemessene Akku und die satten 12 GB Arbeitsspeicher. Mit einem 90-Hz-Display kann das Handy aber nicht ganz an die Konkurrenz von Samsung und OnePlus aufschließen, die 120 Hz bieten.

Smartphone-Bestseller auf Amazon

Weshalb Smartphone-Kameras so gut geworden sind: 

Smartphone-Kameras: Wie sind sie eigentlich so gut geworden? – TECHfacts

Übertreibt Motorola beim Preis?

Die tolle Technik hat aber auch ihren Preis: 1.000 US-Dollar soll das Motorola Edge+ in den USA kosten. Bei einem Marktstart hierzulande dürfte aufgrund von Steuern und anderen Abgaben der Preis sogar weiter in die Höhe schnellen. Damit würde Motorola etablierte Flaggschiff-Hersteller wie Samsung überbieten, dessen Galaxy-S20-Serie bereits bei 899 Euro anfängt. Ein interessanter, aber auch risikoreicher Schachzug von Motorola.