In der Gerüchteküche geht es mal wieder heiß her. Nachdem erste Details zu Nvidias kommenden RTX-3000-Grafikkarten publik wurden, kamen nun Infos zu einer neuen GPU von AMD ans Licht. Muss sich Nvidia jetzt Gedanken machen?

AMD Navi 31: Neue GPU von AMD in macOS gesichtet

Nvidias neue Generation an Grafikkarten soll Ende des Sommers oder Anfang Herbst an den Start gehen – und auch Informationen zu AMDs kommenden RDNA-2-GPUs machten bereits die Runde.

Nun ist jedoch eine weitere GPU von Team Rot gesichtet worden, wie HardwareLeaks berichtet – und zwar in den Grafikkartentreibern von macOS. Dort finden sich Einträge zu einer GPU mit dem Namen „Navi 31“. Ob es sich hierbei um eine neue exklusive High-End-GPU für den Mac handelt, lässt sich zum aktuellen Zeitpunkt nicht sagen.

Grafikkarten-Bestseller bei Amazon anschauen

AMD zieht nach: Die nächste Grafikkarten-Generation unterstützt auch Raytracing:

Raytracing auf AMD-Grafikkarten – die neue RDNA-Architektur machts möglich

AMD Navi 31 – echte Infos zur Grafikkarte sind noch Mangelware

Generell lässt sich aus der Sichtung in den Grafiktreibern nicht sonderlich viel ableiten. Das hält die Gerüchteküche natürlich nicht davon ab, wild drauf los zu spekulieren. So gehen einige davon aus, dass es sich bei der AMD-Grafikkarte um ein Modell im Chiplet-Design handelt, welches AMD bereits bei der Produktion seiner Ryzen-CPUs verwendet. Auf diese Weise soll es dem Chiphersteller möglich sein, ein besonders leistungsstarkes Grafikkarten-Modell zusammenzuschustern, welches es sogar mit Nvidias kommender GeForce RTX 3080 Ti/3090 aufnehmen soll.

Andere hingegen denken, dass es sich hierbei um einen Grafikchip handelt, den AMD in Kooperation mit Apple produziert und welcher entsprechend nur in Macs verbaut wird.

Was es am Ende wirklich mit Navi 31 auf sich hat, kann nur die Zeit zeigen. Sicher ist jedoch, dass wir uns höchstwahrscheinlich noch ganz schön lange in Geduld üben müssen, bevor wir den Grafikchip zu Gesicht bekommen. Schließlich steht im Laufe des Jahres erstmal der Marktstart für die Ryzen-4000-Prozessoren und die Grafikkarten mit RDNA-2-Architektur an. Mit dem Release von Navi 31 können wir also höchstwahrscheinlich erst im nächsten Jahr rechnen.

Nvidia braucht sich bis dahin also höchstwahrscheinlich keine Sorgen um seine Vormachtposition zu machen. Obwohl man nicht vergessen sollte, dass AMD seinem „Nvidia-Killer“ Big Navi auch noch ein heißes Eisen im Feuer hat.

Robert Kohlick
Robert Kohlick, GIGA-Experte für Gaming-Hardware, -PCs und -Laptops.

Ist der Artikel hilfreich?