AMD hat im letzten Jahr sowohl Intel als auch Nvidia ganz schön Beine gemacht. Das bleibt nicht unbemerkt – und so ist es kaum verwunderlich, dass der Chiphersteller gerade einen Preis nach dem anderen abräumt.

European Hardware Awards: AMD erhält massenweise Auszeichnungen

AMD ist zurück – und das nicht erst seit gestern. Nach dem Start der ersten Ryzen-Prozessoren hat es der Chiphersteller geschafft, sowohl Intel als auch Nvidia ganz schön unter Druck zu setzen. Diese harte Arbeit macht sich nicht nur an den Verkaufszahlen bemerkbar, sondern spiegelt sich auch in diversen Preisen wider, die AMD im Rahmen der European Hardware Awards verliehen wurden.

Die European Hardware Awards vergibt die European Hardware Association, die sich aus verschiedenen europäischen Portalen zusammensetzt. Darunter befinden sich etwa KitGuru, Hardware Info und die deutsche Webseite Hardwareluxx. Insgesamt wurden Geräte in 42 Kategorien ausgezeichnet, in einigen davon konnte auch AMD Preise mit nach Hause nehmen.

AMD setzt Intel gerade ganz schön unter Druck:

AMD vs. Intel: Wie sich Intel die Butter vom Brot klauen lässt

So wurde etwa der Ryzen 9 3950X etwa von der Jury zur besten CPU des Jahres gekürt. Als bestes Gaming-Produkt wurde hingegen der deutlich günstigere Ryzen 5 3600 ausgezeichnet. Hier bekommt man viel Spieleleistung zum kleinen Preis.

AMDs Preis-Leistungs-Brecher bei Mindfactory anschauen

Auch die gesamte Produktlinie der Ryzen-3000-Prozessoren bekam einen Preis spendiert und wurde als Produkt des Jahres ausgezeichnet. Der Award für die beste Technologie ging ebenfalls an AMD und sein Chiplet-Design der Zen-2-Architektur.

Interessanterweise wurde auch der Ryzen 3 3300X von der Jury ausgezeichnet und konnte sich den Preis für die beste CPU zum Übertakten sichern. Spätestens hier hätten wir einen Chip von Intel erwartet, doch der Branchenprimus ging dieses Mal tatsächlich leer aus.

Preise für AMD: Auch Grafikchip wird ausgezeichnet

Doch nicht nur AMDs Prozessoren durften sich über eine Vielzahl an Preisen freuen, auch ein Grafikchip konnte sich einen der Awards sichern. Als beste GPU wurde nämlich Navi 10 ausgezeichnet. Der Chip wird in der RX 5600 (XT) und RX 5700 (XT) verbaut.

Günstige AMD Radeon RX 5700 XT bei Mindfactory anschauen

Die European Hardware Awards meinten es in diesem Jahr also besonders gut mit AMD. Es bleibt abzuwarten, ob sich diese Erfolgsgeschichte im nächsten Jahr wiederholt. Die ersten Informationen zu Ryzen 4000 sorgen auf jeden Fall für Hoffnung.