Intel ist eines der führenden Unternehmen im Bereich der Halbleiter-Produktion. Der Hersteller entwickelt, produziert und verkauft Chipsätze, Grafikchips und Flash-Speicher, ist aber vor allem für seine Desktop- und Mobil-Prozessoren bekannt. 

Ein Marktanteil von mehr als 80 Prozent – Intel ist in der PC-Branche der unangefochtene Platzhirsch, wenn es um CPUs geht. Das Unternehmen wurde im Jahr 1968 in Kalifornien gegründet und beschäftigt mehr als 50 Jahre später rund 100.000 Mitarbeiter.

Da Intel nicht nur Prozessoren produziert, sondern gleichzeitig auf mehreren Hochzeiten tanzt, hat das Unternehmen auch eine Vielzahl von Konkurrenten. Während es sich im PC-CPU-Segment lediglich mit AMD herumschlagen muss, ist der Markt für Flash-Speicher deutlich härter umkämpft. Hier muss sich Intel gegen Firmen wie Samsung und Toshiba behaupten.

Den Anschluss an das immer weiter an Bedeutung gewinnende SoC (System-on-a-Chip)-Geschäft, hat der US-amerikanische Hersteller hingegen komplett verschlafen. Diese Art von Chips kommt vor allem in Smartphones, Tablets und Smart-TVs zum Einsatz.

Trotzdem wächst das Unternehmen immer weiter und konnte das Jahr 2018 mit einem Umsatz von 65,9 Milliarden US-Dollar abschließen. Im Februar 2019 gab Intel bekannt, dass sie ein Grafikkarten-Geschäft auf Weltklasse-Niveau aufbauen wollen.

Leserwertung:
Wird geladen... Die Leserwertung für Intel von 2/5 basiert auf 295 Bewertungen.