Wie könnte ein neuer iMac Pro von Apple aussehen? Genau diese Frage beantwortet nun ein Konzeptbild, das definitiv Lust auf mehr macht. Gehalten im neuen iMac-Look und natürlich bestens ausgestattet, darf sich Apple gerne am Design des Konzepts orientieren.

 

Apple

Facts 

iMac Pro: Neuer 32-Zoll-Rechner als Konzept

Nachdem Apple bereits einen neuen iMac mitsamt schnellem M1-Prozessor vorgestellt hat, macht sich so mancher Interessent Gedanken um einen möglichen iMac Pro, der auf eine ähnliche Designsprache setzt. Falls die 27 Zoll des iMac nicht genug sein sollten, dann könnte der iMac Pro mit einer Bilddiagonale von 32 Zoll vielleicht den nötigen Unterschied machen.

Ein interessantes Konzept wurde nun von Apple Tomorrow vorgestellt (Quelle: Twitter). Der Designer stellt sich einen neuen iMac Pro in der Farbe Space Gray vor. Kaum zu übersehen ist das Kinn des iMac Pro am unteren Rand des Bildschirms, das aber weniger prominent ausfällt, als es beim iMac 2021 der Fall ist. Die Ränder an der Seite und oben sind angenehm schmal gehalten und zeigen sich weniger deutlich als beim iMac 2021 – denn schließlich handelt es sich bei dem Konzept um ein Design der Pro-Variante

So schick könnte sich der iMac Pro geben. Bild: Apple Tomorrow.

Im April 2021 hat Apple in den neuen iMac präsentiert. Alles Wissenswerte gibt es hier im Video:

Im Video: Apple präsentiert den iMac 2021

iMac Pro: Mehr Power durch Apples M1X-Prozessor

Nicht nur äußerlich hat der iMac Pro eine Frischzellenkur erhalten, denn auch bei der Ausstattung wird ein deutliches Upgrade erwartet, findet Apple Tomorrow. Der iMac Pro könnte mit einem M1X-Prozessor von Apple ausgestattet sein, der auf nicht weniger als 16 CPU-Kerne und 32 Grafikkerne setzt. Das Display fällt im Vergleich zum iMac 2021 deutlich größer aus. Zusätzlich stellt sich der Designer vier Thunderbolt-Anschlüsse sowie zwei USB-A-Ports neben SD-Karten-Slot und Ethernet-Anschluss vor.