Der nächste Top-Prozessor für Android-Handys kommt wohl früher als erwartet. Schon im Mai möchte Qualcomm den Snapdragon 8 Gen 1 Plus präsentieren. Im Sommer könnten erste Flaggschiffe bereits mit dem Spitzen-SoC ausgestattet sein.

 
Qualcomm
Facts 

Qualcomms Top-Prozessor für Android kommt früher

Neuen Berichten zufolge möchte Qualcomm früher als gedacht eine stärkere Variante des Snapdragon 8 Gen 1 vorstellen. Bereits Anfang Mai 2022 könnte der amerikanische Produzent den Snapdragon 8 Gen 1 Plus präsentieren – und nicht erst im späten Juni.

Mit ersten Handys, die auf den Top-Prozessor setzen, ist dann wiederum schon im Sommer zu rechnen. Möglicherweise sind erste Smartphones mit dem SoC bereits im Juni zu haben (Quelle: Yogesh Brar bei Twitter).

Ein massiver Sprung nach oben ist bei der Plus-Variante allerdings nicht zu erwarten. Sollte sich an Qualcomms Plänen nichts geändert haben, dann handelt es sich beim Snapdragon 8 Gen 1 Plus um einen Zwischenschritt. Der Hersteller bietet seit ein paar Jahren eine Art Auffrischung des jeweiligen Top-Modells an, das als leicht aufgebohrte Variante gilt.

Wie genau sich die Plus-Version von der Standardvariante unterscheiden wird, hat Qualcomm noch nicht erläutert. Ersten Gerüchten zufolge soll sie weniger anfällig für Überhitzung und Leistungseinbußen sein. Qualcomm dürfte weiter auf den 4-nm-Prozess von TSMC setzen.

So wird der aktuelle Snapdragon 8 Gen 1 hergestellt:

Xiaomi 12: Einblick in Herstellung des Snapdragon 8 Gen 1

Neuer Android-Prozessor: Hersteller stehen Schlange

Um Abnehmer für den Snapdragon 8 Gen 1 Plus muss sich Qualcomm nicht sorgen. Angeblich haben Lenovo, Motorola, OnePlus und Xiaomi bereits ihr Interesse bekundet, zu den ersten Kunden zu gehören. Möglicherweise sehen wir den Top-Prozessor im Xiaomi 12 Ultra oder in der Mix-5-Serie des Herstellers. Auch beim Motorola Frontier könnte er zu finden sein.

Neben dem SoC für Flaggschiffe dürfte Qualcomm Anfang Mai auch neue Modelle der Snapdragon-700-Serie vorstellen. Hier muss sich Qualcomm besonders ins Zeug legen, denn in Sachen Leistung und Kosten hat die Konkurrenz von MediaTek zuletzt stark aufgeholt.