Huawei hat es aktuell zwar nicht leicht, doch das chinesische Unternehmen überrascht immer wieder mit Smartphones, die es locker mit der Konkurrenz aufnehmen können. Jetzt wurde das Huawei Pocket S in China vorgestellt. Es handelt sich um ein günstiges Falt-Handy, auf das wir von Samsung schon seit Jahren warten. Kommt es auch nach Deutschland?

Huawei Pocket S kostet nur 830 Euro

Falt-Handy von Samsung sind teuer. Schon seit Jahren wird deswegen erwartet, dass Samsung ein Modell der Mittelklasse anbietet, um die Preise zu reduzieren. Huawei kommt Samsung mit dem Pocket S jetzt zuvor. Das schöne Falt-Handy besitzt eine Mittelklasse-Ausstattung und kostet nur 5.988 Yuan, was umgerechnet etwa 830 Euro sind (Quelle: Huawei). Zum Vergleich: Das Huawei P50 Pocket mit High-End-Ausstattung kostet 1.599 Euro. Das Samsung Galaxy Z Flip 4 wird für ab 1.099 Euro verkauft. Huawei unterschreitet die 1.000-Euro-Marke deutlich und macht das Falt-Handy so für viel mehr Menschen zugänglich, die nicht so viel für ein Falt-Handy zahlen wollen.

Das Huawei Pocket S gibt es in vielen verschiedenen Farben. (Bildquelle: Huawei)

Technisch gesehen müsst ihr beim Huawei Pocket S im Grunde nur beim Prozessor Abstriche machen. Es kommt ein Snapdragon 778G zum Einsatz, dem bis zu 512 GB interner Speicher zur Verfügung stehen. Letzter lässt sich um bis zu 256 GB erweitern. 5G fehlt durch den US-Bann, ihr seid also auf 4G limitiert. Ansonsten bekommt ihr ein 6,9-Zoll-OLED-Display mit 120 Hz, eine 40-MP-Hauptkamera, die besonders gute Fotos machen soll, und einen 4.000-mAh-Akku, der mit 40 Watt aufgeladen werden kann. An der Außenseite befindet sich noch ein rundes 1.04-Zoll-Display. Das alles verpackt in ein schönes Gehäuse mit unterschiedlichen Farben.

Kommt das Huawei Pocket S nach Deutschland?

Huawei Mate 50 Pro im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Erst kürzlich hat Huawei das Mate 50 Pro für Deutschland angekündigt. Kurz darauf hat genau dieses Smartphone den ersten Platz bei DxOMark übernommen. Huawei stellt aktuell seine Smartphones zunächst in Europa vor und bringt sie dann etwas später auch nach Deutschland. Es würde uns also nicht wundern, wenn das Huawei Pocket S auch den Weg zu uns finden würde. Durch die fehlenden Google-Dienste ist es aber weiterhin nur eingeschränkt zu empfehlen. Am Ende ist die Entwicklung zu günstigeren Falt-Handys aber wichtig, um Samsung etwas mehr Konkurrenz zu machen, sodass die Preise fallen.