Nach und nach werden immer mehr Details rund um das OnePlus 9 Pro bekannt. Nun gibt es neue Berichte rund um das OLED-Display des Smartphones, das auf eine besondere Technologie setzt, um den Akku zu entlasten. Unterdessen gibt es neue Gerüchte zum OnePlus 9.

 

OnePlus: Das Unternehmen hinter den „Flaggschiff-Killern“

Facts 

OnePlus 9 Pro: Display mit variabler Bildwiederholrate

Ganz wie beim Vorgänger möchte OnePlus bei seinem kommenden Flaggschiff erneut auf ein OLED-Display von Samsung setzen. An der Bildwiederholfrequenz wird sich dabei nichts ändern. Entsprechend wird auch das OnePlus 9 Pro auf 120 Hertz setzen.

Neu ist dabei die LTPO-Technologie, die Samsung bei seinem Galaxy Note 20 Ultra zum Einsatz kommen lässt. Beim OnePlus 9 Pro bedeutet das eine variable Bildwiederholrate, die je nach angezeigtem Inhalt zwischen 10 und 120 Hertz in mehreren Stufen variieren kann. Das wiederum wird sich positiv auf die Akkulaufzeit auswirken, da nicht immer die anspruchsvollen 120 Hertz benötigt werden.

Als gesichert gilt mittlerweile auch, dass sich das OnePlus 9 Pro kabelgebunden mit bis zu 65 Watt aufladen lassen wird. Einem Leaker zufolge möchte OnePlus ein entsprechendes Ladegerät mit ins Paket legen. Drahtlos sollen bis zu 45 Watt unterstützt werden. Zur Kapazität des Akkus im OnePlus 9 Pro gibt es derweil noch keine Informationen. Die Kameras könnten in Kooperation mit Hasselblad hergestellt werden.

Eine ganz besondere Variante des OnePlus 8T gibt es im Video zu sehen:

OnePlus 8T Concept: Neues Handy wechselt die Farbe

OnePlus 9: Neue Details zur Ausstattung

Wie TechDroider erfahren haben möchte, stehen nun viele Details zur Ausstattung des OnePlus 9 fest. Ihm zufolge wird das Display des Handys auf eine Diagonale von 6,55 Zoll kommen und dabei mit 2.400 x 1.080 Pixel auflösen. Allem Anschein nach kommt auch hier eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz zum Einsatz. Die Pixeldichte wird mit 402 ppi angegeben.

Die Batterie des OnePlus 9 soll auf eine Kapazität von 4.500 mAh kommen. Zumindest eine Variante des Handys verfügt über 8 GB Arbeitsspeicher sowie eine interne Kapazität von 128 GB. Als Prozessor dient wie in der Pro-Variante der Snapdragon 888.

Wann genau der chinesische Hersteller seine beiden neuen Handys vorstellen wird, steht noch nicht fest. Derzeit ist mit einer Veröffentlichung im März 2021 zu rechnen.