Mit dem Pixel 6 und Pixel 6 Pro hat Google den richtigen Riecher gehabt. Laut Alphabet-CEO Sundar Pichai hat sich kein Google-Handy bisher schneller verkauft. Bald steht mit dem Pixel 6a noch eine günstigere Variante des Kassenschlagers vor der Tür.

 
Google
Facts 

Google: Pixel-Verkäufe laufen bestens

Auch wenn die Smartphone-Verkäufe für Alphabet (Google) eigentlich nur nebensächlich sind, freut sich CEO Sundar Pichai beim Pixel 6 (Pro) über das „am schnellsten verkaufte Pixel aller Zeiten“ (Quelle: 9to5Google). Für ihn sei das Handy „ein großer Schritt nach vorne“, wie er bei Bekanntgabe von Alphabets neuesten Quartalszahlen erläutert.

Schon im Februar sagte der Alphabet-CEO, dass so viele Pixel-Smartphones verkauft wurden wie noch nie zuvor. Konkrete Verkaufszahlen lässt sich Pichai aber erneut nicht entlocken.

Das Ende der Pixel-Fahnenstange ist laut Pichai noch lange nicht erreicht. In den kommenden Jahren möchte Google auf „neue Formfaktoren“ und „nahtlose Multi-Device-Erlebnisse“ setzen. Das könnte als weiterer Hinweis auf ein Pixel Fold gedeutet werden. Zudem möchte Pichai den „gestiegenen Anforderungen an die Privatsphäre“ gerecht werden. Konkrete Details hat er dabei aber nicht bekannt gegeben.

Für die anstehende Entwicklerkonferenz Google I/O, die am 11. und 12. Mai stattfindet, ist mit weiteren Hardware-Ankündigungen im Pixel-Universum zu rechnen. Das im Vergleich günstigere Pixel 6a und Googles erste Smartwatch, die Pixel Watch, gelten als wahrscheinliche Kandidaten.

Manche interessante Smartphone-Funktion steht nur beim Pixel 6 (Pro) zur Verfügung:

Diese Features gibt es nur beim Pixel 6 (Pro) Abonniere uns
auf YouTube

Google I/O: Ausblick auf Android 13 erwartet

In Sachen Software ist bei der Google I/O mit einem ersten offiziellen Blick auf Android 13 zu rechnen. Pichai lässt sich diesbezüglich zwar noch nicht in die Karten blicken, kündigt aber bereits an, dass das Android-Team „viele nützliche Funktionen und Dienste“ vorstellen wird.