Es gibt ein neues Lebenszeichen von Googles drahtlosen Pixel Buds 2, die als Alternative zu Apples AirPods präsentiert werden. Jetzt haben die Kopfhörer eine Zertifizierung durchlaufen – und bis zu einer offiziellen Vorstellung dürfte es nun nicht mehr lange dauern.

Pixel Buds 2 von Google: Bluetooth-Zertifizierung absolviert

Nach langer Wartezeit gibt es nun wieder ein Lebenszeichen von Googles Pixel Buds 2, die im Gegensatz zum Vorgänger ohne Kabel auskommen. Die drahtlosen In-Ear-Kopfhörer hatte Google schon im Oktober 2019 angeteasert, dabei aber darauf hingewiesen, dass mit einem raschen Release eher nicht zu rechnen sei. Stattdessen solle die zweite Generation der Pixel Buds im „Frühjahr 2020“ auf den Markt kommen – und dieser Termin ist durch die jetzt durchlaufene Bluetooth-Zertifizierung näher gerückt.

Bei der Zertifizierung sind laut 9to5Google gleich zwei Modelle aufgetaucht. Unklar ist hier allerdings, ob es sich wirklich um zwei unterschiedliche Varianten der Kopfhörer oder lediglich um die Kopfhörer und die dazugehörige Ladeschale handelt. Neue Informationen zur Ausstattung der Produkte mit den Modellnummern G1007 und G1008 sind aus dem Listing ebenfalls nicht zu entnehmen. Dass Bluetooth 5.0 unterstützt wird, ist nicht wirklich eine Neuigkeit.

So bewirbt Google seine Pixel Buds 2:

Pixel Buds 2: True-Wireless-Kopfhörer von Google (Herstellervideo).

Bluetooth-Kopfhörer bei Amazon anschauen *

Google Pixel Buds 2 für 179 Euro

Google möchte für die zweite Generation seiner Pixel Buds hierzulande wohl 179 Euro haben. Für diesen Preis gibt es die In-Ear-Kopfhörer und eine Ladeschale. Die Pixel Buds selbst sollen über eine Akkulaufzeit von bis zu 5 Stunden verfügen, während die Ladeschale bis zu 20 weitere Stunden ermöglicht.

Als Neuheit hat Google eine Art „Entlüftungsschlitz“ für die Kopfhörer präsentiert, damit die Träger sich nicht ganz von der Außenwelt abgekapselt fühlen. Der Druck im Ohr soll deutlich geringer ausfallen als bei anderen drahtlosen Kopfhörern.

Der Google Assistant ist auch bei den Pixel Buds 2 wieder mit an Bord und kann per Sprache direkt gestartet werden, ohne die Pixel Buds 2 berühren zu müssen. Auf Wunsch hört er dauerhaft mit, um schneller reagieren zu können. Über den digitalen Assistenten sollen genau wie beim Vorgänger Übersetzungen in Echtzeit ermöglicht werden. Hierbei handelt es sich aber nicht unbedingt um ein Alleinstellungsmerkmal, denn auch andere Kopfhörer mit Google Assistent verfügen über ein solches Feature.

Wie die Konkurrenz von Apple ihre AirPods Pro noch weiter aufbohren könnte, seht ihr in der Bilderstrecke:

Bilderstrecke starten(6 Bilder)
AirPods Pro weitergedacht: So werden die Apple-Kopfhörer noch besser

Google Pixel Buds 2: Warteliste steht weiter offen

Schon bei der ersten Vorstellung der neuen Pixel Buds hatte Google eine Warteliste ins Leben gerufen, die bis heute weiter offen steht. Interessierte können sich dort eintragen und werden informiert, sobald die Kopfhörer verfügbar sind. In der deutschen Variante des Google Stores wird derzeit nur die Farbvariante „Clearly White“ gezeigt, während in der US-Version des Stores auch die Farben Orange, Schwarz und Grün gelistet werden.