Obwohl Android 10 noch lange nicht auf allen Handys angekommen ist, wurde jetzt schon ein Pixel 4 mit dem Nachfolger Android 11 in freier Wildbahn gesichtet. Bis zu einer Veröffentlichung wird es noch lange dauern – doch erste Features von Android 11 sind schon durchgesickert.

 

Android 11

Facts 

Google Pixel 4 mit Android 11 aufgetaucht

Eine erste Testversion von Android 11 ist bei Geekbench aufgetaucht. Dort soll ein Pixel 4 mit dem Nachfolger von Android 10 am 17. Januar getestet worden sein, berichtet das Blog TweakTown. Die erreichten Punktzahlen sind dabei aber alles andere als aussagekräftig, da sich die Software in einem sehr frühen Stadium befindet. Mit einer Veröffentlichung von Android 11 ist auch erst im August oder September 2020 zu rechnen, falls Google es bei dem bisherigen Release-Zyklus belässt.

Hier der Eintrag des Pixel 4 mit Android 11 bei Geekbench:

Google Pixel 4 bei Amazon anschauen

Sicherlich können Einträge in Benchmark-Datenbanken auch gefälscht werden, doch Merkmale dazu sind in diesem Eintrag nicht zu finden. Dass Google eine frühe Entwickler-Version des mobilen Betriebssystems testet, ist auch nicht ungewöhnlich – zumal der Test auch inoffiziell durch einen Mitarbeiter durchgeführt worden sein kann.

Was Google mit Android 10 neu eingeführt hat, seht ihr hier im Video:

Android 10: Das sind die Neuerungen.

Android 11: Das bietet die nächste Version

Auch wenn es noch mehr als ein halbes Jahr dauern wird, bis Google Android 11 offiziell veröffentlicht, sind jetzt schon ein paar Details zum Nachfolger von Android 10 klar – wobei sich diese bis zum Release natürlich noch ändern können.

Google möchte mit Android 11 wohl die Größenbeschränkung bei Videos von derzeit 4 GB fallen lassen. Damit sollen aktuelle Smartphones mit 4K- und kommende mit 8K-Videos besser unterstützt werden.

Änderungen wird es auch bei Updates geben. Diese sollen „auf Probe“ installiert werden können, damit bei auftretenden Problemen wieder zur alten Version zurückgekehrt werden kann. Berechtigungen werden wohl ebenfalls ein Update erhalten, hier sollen Apps zum Beispiel nur noch auf bestimmte Ordner Zugriff bekommen.

In der Bilderstrecke: Die beliebtesten Handys mit Android.

Bilderstrecke starten(11 Bilder)
Top-10-Handys: Die aktuell beliebtesten Android-Smartphones in Deutschland

Android: Keine offiziellen Zahlen von Google

Während hier schon über Android 11 spekuliert wird, haben viele Nutzer das Anfang September 2019 veröffentlichte Android 10 immer noch nicht auf ihren Smartphones. Das liegt nicht zwangsläufig an Google, sondern viel mehr an den Smartphone-Herstellern, die Updates entweder verspätet verteilen oder „alte“ Handys gar nicht mehr mit einer neuen Android-Version bedienen. Viele Hersteller verteilen nur zwei Jahre lang System-Updates, danach gibt es nur noch Sicherheitspatches für ein weiteres Jahr.

Wie verbreitet Android 10 ist, möchte auch Google derzeit nicht sagen. Offizielle Zahlen hat der Konzern zuletzt im Mai 2019 bekannt gegeben, als Android 10 noch nicht auf dem Markt war.