Rekord geknackt: WhatsApp schafft das Unglaubliche

Kaan Gürayer

Dass WhatsApp beliebt ist, dürfte hinlänglich bekannt sein. Jetzt hat der Messenger allerdings einen Rekord geknackt, den nur ganz wenige Apps vorher erreichen konnten. Ein Detail dürfte Kritikern aber die Sorgenfalten ins Gesicht treiben.

WhatsApp: Mehr als 5 Milliarden Downloads

Mehr als 5 Milliarden Mal wurde WhatsApp nun im Google Play Store heruntergeladen. Damit schafft die beliebte Messenger-App etwas, das bisher nur einigen Google-Apps vorbehalten war, berichtet 9to5Google. Bereits im vergangenen Jahr konnte WhatsApps Mutterkonzern Facebook diese Rekordmarke knacken, jetzt zieht der seit 2014 zum Social-Media-Giganten gehörende Messenger nach.

Um diese gigantische Zahl etwas einzuordnen: WhatsApp wurde somit öfters heruntergeladen, als die USA, die Europäische Union, China und Indien an Einwohnern haben. Allerdings: Die mehr als 5 Milliarden Downloads beinhalten auch WhatsApp-Versionen, die Handyhersteller auf ihren Smartphones vorinstallieren. Das ist vor allem bei Handys von Huawei und Samsung der Fall. Zumindest bei Huawei-Smartphones dürfte das aber zukünftig nicht mehr vorkommen, da auch WhatsApp unter die US-Sanktionen fällt.

Diese genialen WhatsApp-Tricks müsst ihr kennen: 

WhatsApp: 13 Tipps & Tricks, die du kennen solltest.

Auch interessant: WhatsApp gibt auf – zur Freude der Nutzer

Nach WhatsApp-Erfolg: Folgen bald Instagram und der Facebook Messenger?

Aus datenschutzrechtlicher Sicht ist der Erfolg von WhatsApp aber auch kritisch zu sehen. Beim Blick auf die erfolgreichsten Social-Media-Apps fällt auf, dass sie beinahe alle in einer Hand liegen: Facebook. Die Facebook-App selbst kommt auf 5 Milliarden Downloads, jetzt gefolgt von WhatsApp. Instagram und der Facebook Messenger können auf mehr als 1 Milliarde Downloads verweisen und dürften früher oder später ebenfalls in den elitären Club der Apps aufsteigen, die die Rekordmarke von 5 Milliarden Downloads geknackt haben. Ein derartiges Kommunikationsmonopol hat es in der Technik-Welt nur selten gegeben.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung