Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Android
  4. Pixel Watch lügt: Google will nerviges Smartwatch-Problem beheben

Pixel Watch lügt: Google will nerviges Smartwatch-Problem beheben

Kalorienangaben der Pixel Watch sind nicht zu trauen. (© GIGA)

Manche Besitzer der Pixel Watch wundern sich über falsche Berechnungen der Smartwatch. Angeblich würden sie viel mehr Kalorien verbrennen, als es tatsächlich der Fall ist. Teils fallen die Angaben der Smartwatch um die Hälfte höher aus als bei der Konkurrenz. Jetzt will Google für Abhilfe sorgen.

 
Google
Facts 
Update vom 10. November 2022: Google nimmt sich dem Problem an, wie der Konzern bestätigt hat. Allem Anschein nach hat es einen Fehler in der Smartwatch-Software gegeben, bei der das falsche Alter oder Geschlecht des Besitzers als Grundlage diente (Quelle: Android Police). Ein Update soll für Abhilfe sorgen. Wann das verteilt wird, steht noch nicht fest.

Originalartikel:

Pixel Watch berechnet Kalorien falsch

Bei Googles erster eigener Smartwatch sollte eigentlich die Fitness-Expertise von Fitbit zum Tragen kommen. Wie sich schon kurz nach dem Start herausstellt, muss Google in diesem Bereich aber noch deutlich nachbessern. Nutzer berichten, dass der von der Pixel Watch angegebene Kalorienverbrauch so gar nicht stimmen kann. Die Smartwatch zeigt falsche Werte an, die viel zu positiv sind.

Auch bei anderen Smartwatches wird der Kalorienverbrauch nur geschätzt. Die Angaben basieren auf gesammelten Daten wie der Anzahl der gelaufenen Schritte, der Herzfrequenz und mitunter auch GPS-Informationen zur überwundenen Distanz. Trotzdem zeigt sich, dass die Pixel Watch von Erfolgen beim Kalorienverbrauch berichtet, die nichts mit der Realität zu tun haben.

Im direkten Vergleich mit der Samsung Galaxy Watch 4 und der App Samsung Health ergeben sich Unterschiede von mehr als 50 Prozent (Quelle: Android Police). Die Diskrepanz macht sich auch dann bemerkbar, wenn beide Uhren gleichzeitig getragen werden. Die von der Galaxy Watch 4 gesammelten Werte sind dabei sehr viel realistischer.

Dass es zu leichten Unterscheiden bei der Berechnung je nach Hersteller kommen kann, ist sicher verständlich. Wie viele Kalorien wirklich verbrannt werden, hängt von vielen Faktoren ab, wie dem Alter, Geschlecht, Gewicht und der Körpergröße der Smartwatch-Träger.

Mehr zur Pixel Watch im Video:

Google Pixel Watch vorgestellt

Pixel Watch: Falsche Kalorien wohl Software-Problem

Die falsche Kalorienberechnung bei der Pixel Watch dürfte durch ein Software-Problem zustande kommen, das Google mit einem Update aus der Welt schaffen könnte. Ob und wann ein solches Update für die Smartwatch erscheint, ist nicht bekannt.