Wer eine Android-Smartwatch mit Wear OS 3 oder 3.5 besitzt, hat das Problem vielleicht schon bemerkt. Bei Smartwatches wie der Pixel Watch schaltet sich das Always-On-Display nach ein paar Minuten einfach aus. Jetzt ist der Grund gefunden worden: Es sind ältere Watchfaces, die für die Schwierigkeiten sorgen.

 
Android Wear
Facts 

Wear OS 3: Alte Watchfaces bereiten Smartwatches Probleme

Auch wenn die Pixel Watch von Google einige nette Watchfaces von Haus aus mitbringt, mag so mancher Besitzer vielleicht doch auf ältere setzen, die er gewohnt ist. Das ist derzeit aber nicht zu empfehlen.

Wie sich herausstellt, schaltet sich das Always-On-Display der Uhr unter Wear OS 3 und 3.5 einfach ab, wenn ein älteres Watchface verwendet wird. Über einen Zeitraum von 15 Minuten funktioniert das Always-On-Display wie gewohnt, dann wird der Bildschirm dunkel.

Nicht nur die Pixel Watch ist von dem Problem betroffen, auch die Fossil Gen 6 Wellness kommt einem kleinen Test zufolge nicht mit älteren Watchfaces klar (Quelle: 9to5Google). Bei der Samsung Galaxy Watch 4 ist das Problem aber anscheinend nicht vorhanden.

Der Bug kann sich in der Praxis schnell als ziemlich nervig erweisen, schließlich soll ein Always-On-Display eben immer an sein. Immer wieder den Bildschirm der Smartwatch berühren oder das Handgelenk drehen zu müssen, macht den Zweck eines Always-On-Displays zunichte.

Im Video: Das solltet ihr vor dem Smartwatch-Kauf beachten.

Was man vor dem Smartwatch-Kauf wissen sollte! Abonniere uns
auf YouTube

Watchface-Problem: Google arbeitet an Lösung

Google kennt das Problem mittlerweile und hat auch schon damit begonnen, es aus der Welt zu schaffen. Bis dahin bleibt Smartwatch-Besitzern nichts anderes übrig, als auf ihr älteres Watchface oder aber auf das Always-On-Display zu verzichten. Möglicherweise müssen aber auch die Ersteller der Watchfaces selbst tätig werden, damit ihre Designs auch unter Wear OS 3 und 3.5 sowie künftigen Versionen funktionieren.