In der Gerüchteküche ging man schon lange davon aus, dass die Telekom bald einen Prepaid-Tarif mit echter Daten-Flat ins Rennen schicken würde – nun ist es offiziell. Wie viel das neue Paket kostet und was sich in Zukunft an den bestehenden Tarifen ändert, erklärt euch GIGA. 

 

Deutsche Telekom

Facts 

MagentaMobil Prepaid Max: Das bietet der neue Prepaid-Tarif der Telekom

Sowohl o2 als auch Vodafone und die Telekom bieten seit geraumer Zeit Verträge mit echten Daten-Flatrates an. Mit anderen Worten: Ihr könnt so viel mobil surfen wie ihr wollt, ohne eine Drosselung befürchten zu müssen. Bei o2 bezahlt man hierfür rund 60 Euro im Monat, das Angebot bei Vodafone schlägt mit 80 Euro zu Buche und die Telekom verlangt sogar satte 85 Euro – die Mindestlaufzeit der Verträge beläuft sich stets auf 24 Monate.

Doch wer sich nicht über einen so langen Zeitraum binden will und trotzdem nach einer Daten-Flat sucht, schaute bislang in die Röhre. Das soll sich laut teltarif jedoch bald ändern. Ab dem 03. Februar soll die Telekom auch einen Prepaid-Tarif mit echter Daten-Flat im Programm haben, welcher sogar 5G bietet. Zudem verfügt der Tarif über eine Allnet-Flat für SMS und Telefon – das alles gibt es ab Anfang Februar zu einem Preis von satten 99,95 Euro. Damit ist der Prepaid-Tarif etwa 15 Euro teurer als der gleichwertige Vertrag, dafür haben Kunden immerhin die Möglichkeit monatlich zu kündigen.

Günstige Prepaid-Tarige bei ALDI Talk anschauen

Während 5G immer mehr an Bedeutung gewinnt, wird das 3G-Netz langsam zu Grabe getragen. Was das für euch für Auswirkungen hat, erklären wir im Video: 

3G wird abgeschaltet. Und jetzt?

Mehr Internet für alle: Telekom erhöht das Datenvolumen

Doch die Telekom nimmt ab dem 03. Februar nicht nur den neuen Max-Tarif mit ins Angebot, sondern erhöht auch das Datenkontingent seiner bestehenden Prepaid-Tarife. Nutzer des MagentaMobil Prepaid M bezahlen weiterhin 9,95 Euro alle 4 Wochen, erhalten dafür aber 200 statt 100 Freiminuten zum Telefonieren in alle Netze. Außerdem wird das Datenvolumen von 1,5 GB auf 2 GB erhöht.

Ähnliches gilt für den MagentaMobil Prepaid L. Auch hier erhöht sich das Volumen der Freiminuten von 200 auf 300, zudem wird das Datenvolumen von 2 auf 3 GB aufgestockt. Der Grundpreis von 14,95 Euro alle 4 Wochen bleibt jedoch bestehen. Und auch der MagentaMobil Prepaid XL bekommt ein Upgrade spendiert. Am Preis von 24,95 Euro ändert sich zwar nichts, dafür dürfen sich die Kunden in Zukunft über 5 GB statt 3 GB Datenvolumen freuen.

Immer am Datenlimit? Wir verraten euch, wie ihr euren Verbrauch ganz einfach drosseln könnt: 

Was sagt ihr zum neuen Prepaid-Tarif der Telekom? Totale Abzocke oder gerechtfertigter Preis? Was bezahlt ihr gerade für euren Tarif und was bekommt ihr dafür? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Robert Kohlick
Robert Kohlick, GIGA-Experte für Gaming-Hardware, -PCs und -Laptops.

Ist der Artikel hilfreich?