Obwohl die Nintendo Switch für eine Handheld-Konsole relativ groß ist, reicht das manchen Spielern nicht aus. Sie sehnen sich nach einer größeren Alternative, die im besten Fall mit Windows läuft. Eine chinesische Firma hat diesen Traum nun wahr gemacht. 

 

Nintendo Switch

Facts 
Nintendo Switch

ONEXPLAYER: Monster-Switch mit Windows aus China

Eine Nintendo Switch für PC-Spiele, davon träumen viele Spieler. Inzwischen gibt es einige vielversprechende Windows-Alternativen zu Nintendos Hybrid-Konsole. Vor allem der GPD Win 3 und die AYA Neo haben in jüngster Vergangenheit von sich Reden gemacht.

Nun betritt ein weiterer Spieler namens ONE Netbook das Feld und stellt auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo seine neue Switch-Alternative vor: die ONEXPLAYER. Was Switch-Fans sofort auffallen dürfte: Der Bildschirm des neuen China-Klons ist mit einer Diagonale von 8,4 Zoll deutlich größer als das Original. Zum Vergleich: Das Display der normalen Nintendo Switch misst gerade einmal 6,2 Zoll, das der Switch Lite sogar nur 5,5 Zoll.

Doch nicht nur der Bildschirm ist gewachsen, auch die Auflösung des Displays ist deutlich höher. Während die Switch gerade einmal 720p bietet, löst das IPS-Touch-Panel der ONEXPLAYER maximal mit stolzen 2.560 x 1.600 Pixeln auf – ein echter Quantensprung!

Im Trailer zur ONEXPLAYER könnt ihr nicht nur sehen, wie groß die Konsole wirklich ist – das Video stellt auch die wichtigsten Features der Switch-Alternative vor: 

https://www.youtube.com/watch?v=emLIaugHn1g

Hardware der Switch-Alternative: Das steckt unter der Haube der ONEXPLAYER

Doch wer Spiele in solch hoher Auflösung berechnen will, sollte lieber auch die passende Hardware bereithalten. In der ONEXPLAYER kommt als Prozessor ein Intel Core i5-1135G7, i7-1165G7 oder i7-1185G7 zum Einsatz. Der CPU werden 16 GB DDR4-RAM mit einer Taktrate von bis zu 4.266 MHz zur Seite gestellt. Je nach Modell kommt eine 512 GB, 1 TB oder 2 TB große PCIe-SSD als Massenspeicher zum Einsatz.

Laut einem ersten Test von Technik-YouTuber LinusTechTips erreicht die ONEXPLAYER mit dieser Hardware Bildraten von rund 35-45 FPS in Rocket League – bei maximaler Auflösung und Grafikeinstellungen. Wird die Auflösung auf 720p reduziert, steigen die FPS auf einen Wert von 90-100 an – etwa die gleiche Performance erreicht auch die AYA Neo:

Laut des Herstellers liegt die Akkulaufzeit beim Abspielen eines Videos bei rund 10 Stunden. Beim Zocken dürfte sich diese Zeitspanne jedoch stark reduzieren. Wir rechnen in diesem Szenario mit einer Akkulaufzeit von etwa 3-5 Stunden.

Aktuell ist die ONEXPLAYER nur über Indiegogo verfügbar. Das Modell mit i5-Prozessor und 512-GB-SSD kostet rund 670 Euro, die teuerste Version mit i7-Prozessor und 2-TB-SSD ist mit 1.227 Euro zwar fast doppelt so teuer, trotzdem ist die High-End-Variante bereits ausverkauft. Die Konsolen sollen voraussichtlich im Juni versandt werden.

Hättet ihr auch gerne eine Nintendo Switch für PC-Spiele? Oder könnt ihr den Handheld-Alternativen mit Windows so rein gar nichts abgewinnen? Schreibt es uns in die Kommentare auf Facebook!