Darauf haben Samsung-Nutzer lange gewartet: Der südkoreanische Hersteller liefert jetzt ein Feature nach, das auf Galaxy-Smartphones bislang schmerzlich vermisst wurde. Für Handy-Besitzer bedeutet das mehr Wahlfreiheit. 

 

Samsung Electronics

Facts 

Mit Android 10 hat Google eine Gestensteuerung eingeführt, die Hersteller wie Samsung, Huawei und Co. mit leichten Anpassungen in ihre Smartphones integriert haben. Nutzer eines Samsung-Smartphones mussten bislang aber mit Einschränkungen leben, denn die Gestensteuerung funktionierte nur mit dem Standard-Launcher. Diese Schwachstelle bessert Samsung jetzt aber aus.

Samsung-Smartphones: Gestensteuerung funktioniert mit alternativen Launchern

In One UI 2.5, der neuesten Version von Samsungs Android-Software, lässt sich die Gestensteuerung auch auf Launchern von Drittanbietern nutzen. Das berichtet SamMobile. Bislang mussten sich Besitzer eines Galaxy-Handys noch entscheiden, ob sie entweder die Gestensteuerung verwenden oder einen alternativen Launcher wie Nova Launcher oder Action Launcher benutzen. Beides zusammen funktionierte zum Frust vieler Nutzer nicht.

Ganz fehlerfrei scheint das neue Feature aber wohl noch nicht zu laufen. Es wird zum Beispiel darüber berichtet, dass die Animationen noch nicht so flüssig laufen, wie man eigentlich erwarten würde. Das dürfte sich aber schnell mit ein paar Updates aufseiten der Launcher-Entwickler beheben lassen, sodass es keine Nachteile mehr gibt, auf einem Samsung-Smartphone einen alternativen Launcher zu verwenden.

Samsung Galaxy S20 bei Amazon

Was sich bei Android bald ändert: 

Android 11 Vorschau: Das ist neu

Update auf One UI 2.5 wird ausgerollt

Das Update auf One UI 2.5 soll in den nächsten Wochen ausgerollt werden, beginnend mit der Galaxy-S20-Serie. Neuere Samsung-Geräte wie das jüngst vorgestellte Galaxy Note 20 (Ultra), das Falt-Smartphone Galaxy Z Fold 2 oder das Galaxy Tab S7 (Plus) haben die neue One-UI-Version bereits standardmäßig an Bord. Später im Jahr soll außerdem One Ui 3.0 folgen, das auf Android 11 basiert.

Kaan Gürayer
Kaan Gürayer, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets und Smartwatches.

Ist der Artikel hilfreich?