Lange war spekuliert worden, jetzt hat es Samsung bestätigt: In diesem Jahr wird es kein Galaxy Note 21 geben. Stattdessen wollen die Südkoreaner die „beliebten Features der Note-Serie“ auf andere Samsung-Smartphones bringen. Was das konkret heißt, zeichnet sich seit einigen Wochen bereits ab.

 

Samsung Electronics

Facts 

Seit 2011 ist die Galaxy-Note-Serie fester Bestandteil von Samsungs Smartphone-Angebot. Ausgerechnet zum zehnten Jubiläum legt der Elektronikhersteller nun aber eine Pause ein und wird dieses Jahr kein neues Galaxy Note auf den Markt bringen (Quelle: Samsung).

Samsung bestätigt: Kein neues Galaxy Note in diesem Jahr

Das bestätigte Samsung nun in einer Pressemitteilung, in der ein Ausblick auf das Unpacked Event am 11. August gegeben wird. Konkret heißt es dort: „Statt also dieses Jahr ein neues Galaxy Note zu präsentieren, bringen wir die beliebten Features der Note-Serie auf andere Samsung-Smartphones.“

Heißt konkret: Der S Pen, der nützliche Eingabestift der Note-Serie, wird sein Debüt bei Samsungs Falt-Handys feiern. Das hat der Konzern im gleichen Atemzug bekanntgegeben. Dieser soll „speziell für faltbare Smartphones“ entwickelt worden sein, wird versprochen. Dass Samsung das neue Galaxy Z Fold 3 mit Support für den S Pen ausstattet, hat sich in den vergangenen Wochen bereits abgezeichnet.

Spannend wird sein, ob diese speziell für Falt-Handys entwickelte Variante des Eingabestifts alle Funktionen bietet, die auch die Standardversion mitbringt – oder ob Käufer gewisse Abstriche machen müssen, die sich aus der Zerbrechlichkeit eines faltbaren Displays ergeben.

Das letzte seiner Art? In diesem Video zeigen wir das Galaxy Note 20 Ultra:

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) im Hands-On

Galaxy Z Fold das neue Stift-Smartphone?

Für Fans der Galaxy-Note-Serie sind das keine guten Nachrichten Ob Samsung im kommenden Jahr ein neues Galaxy Note auf den Markt bringt, dürfte vor allem davon abhängen, wie gut sich das Galaxy Z Fold 3 mit Unterstützung des S Pen verkauft. Eine ähnliche Strategie beim Galaxy S21 scheiterte zwar. Da in den vergangenen Jahren Galaxy S- und Galaxy-Note-Serie aber immer ähnlicher wurden, dürfte es für Samsung langfristig mehr Sinn ergeben, das Galaxy Z Fold als neues Stift-Smartphone zu positionieren.