Schon im September wird Apple aller Voraussicht nach das iPhone 13 vorstellen, dennoch sind nicht alle Details geklärt, einige Features bleiben im Dunkeln beziehungsweise kochen erst jetzt in der Gerüchteküche auf. Der neueste Bericht verspricht nun: Apple könnte mit Samsung in einem wichtigen Punkt gleichziehen.

 

iPhone 13

Facts 

Wenn es stimmt, dann könnte das kommende iPhone 13 mit mehr Leistung „betankt“ werden. Ein aktueller Bericht verspricht nämlich Apples neuerliche Unterstützung für eine Schnellladung mit dann 25 Watt (Quelle: MyDrivers via MacRumors).

iPhone 13 soll mit 25 Watt laden: Apple holt zu Samsung und Co. auf

Apple würde also in diesem Punkt unter anderem mit Samsung gleichziehen. Wer es nicht weiß: Nicht wenige Android-Handys der oberen Preisklasse unterstützen schon längst derartige Ladeleistungen. Als Beispiel sei das Galaxy S21 genannt, welches bereits Anfang des Jahres das Licht der Welt erblickte. Apple würde dann aufholen und muss nicht mehr zurückstecken.

Zur Erinnerung: Gegenwärtig unterstützt das iPhone 12 eine Schellladung mit maximal 20 Watt. Zwar lassen sich auch leistungsfähigere Netzteile verwenden, am Ende kommen aber eben nie mehr als besagte 20 Watt an. Kundinnen und Kunden müssen zudem ein solches Netzteil immer separat erwerben. Entweder das „Original“ von Apple oder halt geeignete Modelle von Drittanbietern, die dann meist etwas weniger kosten.

Das iPhone 12 lässt sich auch kabellos aufladen, fürs benötigte MagSafe-Ladepad hätten wir da ein spannendes Zubehör – im Video zu sehen:

Für das iPhone 12: Stouchi Magsafe-Ladegerät-Halterung

Nicht im Lieferumfang

Dies soll sich auch mit dem iPhone 13 nicht ändern. Dann wird Apple dem Gerücht nach ein entsprechendes 25-Watt-Netzteil herausbringen und zum Verkauf anbieten – dem iPhone 13 beigelegt wird es nicht. Jede Wette: Auf die günstigen Alternativen müssen wir sicher nicht lange warten beziehungsweise gibt es sie teils schon, beispielsweise das Anker PowerPort III 25W PD für knapp 20 Euro (bei Amazon ansehen).

20 oder 25 Watt? Für die Nutzerinnen und Nutzer dürfte der Unterschied letztlich eher gering ausfallen, wohl auch, weil das iPhone 13 etwas größere Akkus besitzen wird. Der mögliche Zeitgewinn dürfte also wahrscheinlich wieder durch das leicht größere Akkuvolumen „aufgefressen“ werden. Dennoch: Von Apple eine sinnvolle und nachvollziehbare Entscheidung.