Bei Samsung-Smartwatches steht eine gewaltige Änderung ins Haus: der Wechsel auf ein neues Betriebssystem. Ältere Smartwatches der Südkoreaner gehen zwar leer aus – die Galaxy Watch 3 stellt aber unter Beweis, dass der Elektronikkonzern die Besitzer nicht hängen lässt.

 

Samsung Electronics

Facts 

Es war eine Bombe, die Samsung und Google im Rahmen der Entwicklerkonferenz I/O 2021 haben fallen lassen: Bei Smartwatches machen beide IT-Giganten nun gemeinsame Sache. Wear, so der schlichte Name für das gemeinsam entwickelte neue Betriebssystem, soll die Grundlage für alle künftigen Smartwatch der Android-Hersteller werden. Ältere Samsung-Smartwatches erhalten das Update zwar nicht. Das bedeutet aber nicht, dass Samsung die Uhren im Regen stehen lässt.

Samsung Galaxy Watch 3: Update verbessert Blutdruck-Messung der Smartwatch

Für die Galaxy Watch 3 hat der Elektronikkonzern jetzt ein neues Update verteilt, das eine Reihe von Verbesserungen mitbringt (Quelle: TizenHelp). Die vielleicht wichtigste Neuerung betrifft die Blutdruck-Messung der Smartwatch, die laut Samsung nun besser funktionieren soll. Was genau der Hersteller verbessert hat, geht aus dem Changelog jedoch nicht hervor. Im Test der Stiftung Warentest schnitt die Blutdruck-Messung trotz einiger Tücken bereits überraschend gut ab. Dass Samsung die Funktion weiter verbessert, ist also nur begrüßenswert.

Daneben bringt das Update unter anderem noch Verbesserungen an der Systemperformance- und Stabilität mit. Die Messung des Blutsauerstoffwerts soll ebenfalls optimiert worden sein. Das Update ist rund 78 MB groß und trägt die Firmwarenummer R845FXXU1DUE4. Zunächst findet der Rollout in Indien statt, später dürften dann andere Märkte – inklusive Deutschland – folgen.

Was ihr vor dem Kauf einer Smartwatch wissen müsst, seht ihr hier im Video:

Was man vor dem Smartwatch-Kauf wissen sollte!

Samsung hält Versprechen

Während der Bekanntgabe des Wechsels auf Wear hat Samsung versichert, bereits erhältliche aktuelle Smartwatches drei Jahre lang mit Updates zu versorgen. Das Softwareupdate für die Galaxy Watch 3 zeigt, dass Samsung sein Versprechen hält. Ob und inwieweit ältere Samsung-Smartwatches auch noch in ein oder zwei Jahren Updates erhalten, bleibt natürlich abzuwarten. Zumindest aktuell lässt Samsung seinen Worten jedoch auch Taten folgen.