Technisch mag die Produktfamilie des Samsung Galaxy S22 sogar überzeugen, doch in einem Detail befindet sich das Premium-Smartphone des koreanischen Herstellers aktuell im Abwärtstrend. Im Gegensatz zu einem iPhone 13 von Apple verliert das Handy nämlich extrem an Wert, und dies schon kurz nach der Einführung.

 
Samsung Electronics
Facts 

Der Werterhalt eines iPhones ist bekanntlich ein dicker Pluspunkt, wenn man das Handy nach ein oder zwei Jahren mit möglichst wenig Verlust wieder veräußern möchte. Auch das iPhone 13 macht da wohl künftig keine Ausnahme, wie jüngste Zahlen untermauern (Quelle: sellcell).

Galaxy S22 vs. iPhone 13: Samsung-Smartphone erleidet extremen Wertverlust

Verglichen wurde der Wertverlust nach einem und zwei Monaten nach Marktstart, nicht nur beim iPhone, sondern auch beim Samsung Galaxy S22 und beim Google Pixel 6. Das Ergebnis ist ziemlich erhellend und bestätigt entsprechende Vermutungen – Android-Handys sind alles andere als eine Geldanlage. Im Schnitt verliert ein Samsung Galaxy S22 nach zwei Monaten fast die Hälfte an Wert, konkret sind es 46,8 Prozent. Das Google Pixel 6 steht mit 41,5 Prozent kaum besser da.

Ganz anders das iPhone 13 – nur 16,4 Prozent Wertverlust sprechen für sich. Kurzum: Das Samsung-Smartphone verliert nur zwei Monate nach der Markteinführung fast dreimal so viel an Wert wie das aktuelle Apple-Handy.

Haben technisch was drauf, aber sind alles andere als eine Geldanlage – die neuen Samsung-Handys:

Samsung Galaxy S22 im Hands-On Abonniere uns
auf YouTube

Kurios: Das iPhone 13 kann sogar nach zwei Monaten an Wert zulegen, nach einem Monat verlor das Handy nämlich im Schnitt 18,7 Prozent, konnte dann aber nach zwei Monaten wieder zulegen und gewann erneut an Wert.

Abseits der Durchschnittswerte ist der Blick auf die einzelnen Modelle recht informativ. Das meiste Geld verlieren demnach Käufer eines Samsung Galaxy S22+ 5G mit 128 GB Speicher. Nach zwei Monaten verliert ein Gerät im guten Zustand fast 58 Prozent an Wert. Das meiste Geld gibt’s hingegen noch für ein iPhone 13 Pro Max mit 128 GB, dieses verliert nach zwei Monaten nur 3,8 Prozent an Wert. Vorausgesetzt der Zustand entspricht quasi einem Neugerät, aber auch im guten Zustand droht nur ein Wertverlust von 4,7 Prozent.

Aufgepasst: Dieses iPhone 13 hat den geringsten Werterhalt

Besitzer eines iPhones können also über den freien Fall des Samsung Galaxy S22 nur lachen, doch es gibt eine Ausnahme. Wer nämlich ein iPhone 13 mini sein Eigen nennt, sollte sich mit der Schadenfreude lieber zurückhalten. Nach zwei Monaten verliert dieses zwischen 24,8 Prozent (256 GB) und 31,2 Prozent (128 GB) an Wert. Immer noch besser als jedes Galaxy S22, aber alles andere als ein sicheres Investment.