Nun ist es raus. Samsung hat das Galaxy Tab S7 FE versehentlich vorzeitig auf der deutschen Webseite online gestellt und damit alle Informationen zu einem Android-Tablet enthüllt, auf das ich schon lange warte. Es erfüllt viele der Punkte bei einem Android-Tablet, die ich aktuell suche.

 

Samsung Electronics

Facts 

Samsung Galaxy Tab S7 FE vorab enthüllt

So war das sicher nicht geplant. Noch vor der offiziellen Präsentation ist das Samsung Galaxy Tab S7 FE in Deutschland auf der Webseite des Herstellers aufgetaucht. Dort wurden alle Details enthüllt – inklusive finalem Namen und Preis. Gut möglich, dass es heute oder die Tage offiziell vorgestellt wird, doch wir wissen jetzt schon, was uns erwartet – und das ist genau das, was ich brauche.

Bilderstrecke starten(13 Bilder)
Neue Handys 2020: Auf diese Smartphone können wir uns noch freuen

Das Samsung Galaxy Tab S7 FE ist mit einem 12,4-Zoll-Display ausgestattet, das den S Pen unterstützt. Es kommt zwar ohne 120 Hz, doch das kann ich in der Preisklasse verschmerzen. Irgendwie muss Samsung das deutlich teurere Galaxy Tab S7 Plus ja noch verkaufen können. Angetrieben wird das riesigen Tablet vom Snapdragon 750G, der schon im Galaxy A52 5G gute Diente leistet. Dazu gibt es 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher, der erweitert werden kann. Optisch ist das Galaxy Tab S7 FE an den teureren Bruder angelehnt und kommt mit einem Metallgehäuse. Optional kann man ein 5G-Modem wählen und ein Tastatur-Cover dazukaufen. Damit wird das große Tablet zum perfekten mobilen Begleiter.

Wieso ist das Samsung Galaxy Tab S7 FE für mich so interessant?

Für mich ist das Galaxy Tab S7 FE deswegen so interessant, weil es groß und bezahlbar ist. Die 5G-Version wird 649 Euro kosten. Nimmt man nur das WiFi-Modell, dürften es 550 Euro oder 600 Euro werden. Im Vergleich dazu: Das Galaxy Tab S7 Plus hat zum Marktstart fast 900 Euro gekostet. Klar, dort gibt es ein OLED-Display, mehr Speicher und so weiter, doch das brauche ich alles nicht. Das Galaxy Tab S7 FE ist groß und bezahlbar, ohne zu viele Kompromisse zu machen. Zudem wird der Preis weiter fallen. Für unter 500 Euro wäre es also noch interessanter.

Samsung stopft mit dem Galaxy Tab S7 FE einen Marktlücke. Während man beim Galaxy Tab S7 Plus dem iPad Pro 12.9 hinterherrennt, hat man hier ein bezahlbares und großes Android-Tablet im Mittelklassesektor gebaut. Gena so etwas hat einfach noch gefehlt. Die 10,1 Zoll von meinem aktuellen Samsung-Tablet sind mir einfach zu klein geworden. Ein Umstieg auf das Galaxy Tab S7 FE würde für mich und sicher auch für viele andere absolut Sinn machen. Jetzt muss Samsung das Gerät nur noch offiziell machen – also so richtig.

Hinweis: Die in diesem Artikel geäußerten Meinungen stellen ausschließlich die Ansichten des Autors dar und sind nicht notwendigerweise Standpunkt der gesamten GIGA-Redaktion.