Samsung steht kurz vor der Vorstellung von zwei Top-Tablets. Wie sich jetzt herausstellt, muss zumindest die kleinere Variante des Samsung Galaxy Tab S7 auf eine Funktion verzichten, die eigentlich zum Standard gehört. Was ist da los?

 

Samsung Electronics

Facts 

Samsung Galaxy Tab S7 ohne In-Display-Fingerabdrucksensor

Anfang August wird Samsung mit dem Galaxy Tab S7 und dem Galaxy Tab S7 Plus gleich zwei neue Tablets vorstellen, die es mit den iPads von Apple aufnehmen sollen – und sie im Idealfall natürlich gleich links liegen lassen. Auf eine Funktion muss Samsung allerdings bei der kleineren Variante des Galaxy Tab S7 verzichten: Das Tablet wird nach Informationen von SamMobile nicht über einen In-Display-Fingerabdrucksensor verfügen. Stattdessen soll die Identifizierung des Besitzers über den Powerbutton ablaufen. Beim Galaxy Tab S7 Plus hingegen kommt der Fingerabdrucksensor im Display zum Einsatz, heißt es.

Samsung Galaxy Tab S6 bei Amazon anschauen

Warum sich Samsung gegen die Technik entschieden hat, bleibt unklar – zumal sie beim Vorgänger, dem Galaxy Tab S6, bereits zum Einsatz kommt. Möglicherweise wurde die Funktion einfach aus Kostengründen entfernt. Manche Kunden dürften sich über die Entscheidung sogar freuen, weil die In-Display-Fingerabdrucksensoren nicht überall gut ankommen. Sie gelten als weniger verlässlich und als etwas langsamer.

Unterdessen ist ein erstes Pressebild aufgetaucht, auf dem das Galaxy Tab S7 mitsamt Zubehör zu sehen ist. Wenig überraschend wird es einen S Pen geben, wobei die Position des Eingabestifts auf der Rückseite des Tablets schon im Vorfeld für Kritik sorgte. Ein Case mit Standfunktion sowie eine Docking-Tastatur sind auf dem Bild ebenfalls zu sehen.

Samsung Galaxy Tab S7 (Plus): Echte Flaggschiff-Tablets

Samsung geht bei der Ausstattung der beiden AMOLED-Tablets in die Vollen. Beide Modelle werden über den gerade erst vorgestellten Snapdragon 865+ als Prozessor verfügen, der rund 10 Prozent mehr Leistung bietet als der Snapdragon 865. Als Highlight gilt auch der Akku, der in der Plus-Variante des Tablets auf satte 10.090 mAh kommen und sich mit 45 Watt aufladen lassen soll. Beim Galaxy Tab S7 hingegen wird von 7.700 oder 7.800 mAh ausgegangen.

Mehr zum Vorgänger gibt es hier:

Samsung Galaxy Tab S6

Wie tief für die beiden Tablets in die Tasche gegriffen werden muss, erfahren wir dann wohl am 5. August, wenn Samsung das Samsung Galaxy Tab S7 (Plus) vorstellt. Das Samsung Galaxy Tab S6 (mit LTE) gab es zu Beginn für 899 Euro, ist seitdem aber im Preis gefallen.

Simon Stich
Simon Stich, GIGA-Experte für Smartphones, Mobilfunk und die Gerüchteküche.

Ist der Artikel hilfreich?