Eine höhere Akkulaufzeit steht bei Handy-Nutzern ganz oben auf der Wunschliste. Das weiß auch Samsung, weshalb der südkoreanische Hersteller einen Bildschirm entwickelt hat, der genau diesen Zweck erfüllt. Das erste Smartphone mit diesem Wunder-Display steht bereits in den Startlöchern. 

 

Samsung Electronics

Facts 

Um die Akkulaufzeit in Smartphones zu erhöhen, stehen die Hersteller bislang vor zwei Optionen: Entweder die mAh-Kapazität der Energiezelle nach oben schrauben oder die verbauten Komponenten stromsparender zu machen. Im neuen Galaxy Note 20 Ultra ist Samsung einen Mittelweg gegangen und hat sowohl die Akkukapazität erhöht als auch energieeffizientere Hardware integriert. Insbesondere das neue Display verspricht großes Potenzial beim Akku sparen.

Samsung Galaxy Note 20 Ultra: Display spart bis zu 60 Prozent Energie

Denn im Galaxy Note 20 Ultra ist ein Display mit einer sogenannten „Variable Refresh Rate“ mit maximal 120 Hz integriert. Das ist bereits seit der Vorstellung Anfang des Monats bekannt. Unklar war bislang allerdings, wie weit der Bildschirm in der Bildwiederholfrequenz nach unten gehen kann. Die Frequenzen reichen von 120 Hz im Maximum bis sehr niedrigen 10 Hz im Minimum, wie Golem unter Berufung auf Business Wire berichtet. Zum Vergleich: In der Regel liegt die Bildwiederholfrequenz bei Smartphones bei 60 Hz.

Niedrige Bildwiederholfrequenzen sind weniger energieintensiv und schonen den Akku. Samsung verspricht eine Energieersparnis von bis zu 60 Prozent im Vergleich mit einem Display, das eine statische 60-Hz-Frequenz aufweist. Durch die variable Bildfrequenz zwischen minimal 10 Hz und maximal 120 Hz kann sich das Handy-Display individuell anpassen. Beim Betrachten von Bildern reichen auch 10 Hz, beim Spielen oder Scrollen in Webseiten geht das Smartphone dann hoch auf das Maximum von 120 Hz.

Galaxy Note 20 Ultra bei Samsung

Das Galaxy Note 20 Ultra im Hands-On-Video: 

Samsung Galaxy Note 20 (Ultra) im Hands-On

Bringt Samsung das Wunder-Display auch in günstigere Smartphones?

Wermutstropfen für potenzielle Käufer: Die tolle Technik lässt sich Samsung auch ordentlich bezahlen. Das Galaxy Note 20 Ultra kostet mehr als 1.200 Euro. Da bleibt nur zu hoffen, dass Samsung das innovative Feature in Zukunft auch in Smartphones verbaut, die nicht ganz so teuer sind.

Kaan Gürayer
Kaan Gürayer, GIGA-Experte für Smartphones, Tablets und Smartwatches.

Ist der Artikel hilfreich?