Samsungs neue A-Handys stehen vor der Tür: Vom Spitzenmodell Galaxy A73 bis hin zum Galaxy A23 sind vorab viele Informationen zur Ausstattung ans Licht gekommen. Im Vergleich mit den Modellen des Vorjahres halten sich die Neuerungen allerdings in Grenzen.

 
Samsung Electronics
Facts 

Großer Leak zu Samsungs Galaxy-A-Handys

Bereits vor der öffentlichen Ankündigung der diesjährigen Galaxy-A-Handys stehen viele Details rund um die vier Smartphones Galaxy A73, A53, A33 und A23 bereits fest. Demnach plant Samsung keine große Revolution, sondern verfeinert lediglich die Modelle des Jahres 2021. Das Galaxy A73 als Nachfolger des Galaxy A72 ist wie gewohnt das am besten ausgestattete Smartphone der günstigen Reihe.

Dem Leak zufolge wird das Galaxy A73 ein 6,7-Zoll-AMOLED-Display besitzen, das über eine Bildwiederholrate von 120 Hertz verfügt. Mit dabei sind ein Snapdragon 750G und eine vierfache Kamera auf der Rückseite. Anders als noch beim Galaxy A72 erlaubt der Nachfolger Fotos mit bis zu 108 MP. Hinzu kommt wie gehabt ein Akku mit einer Kapazität von 5.000 mAh.

Statt auf einen Snapdragon-Prozessor setzt Samsung beim Galaxy A53 auf einen hauseigenen Exynos 1200. Das Display bietet eine Diagonale von 6,52 Zoll und eine Bildwiederholrate von 120 Hertz. Die Hauptlinse der Quad-Kamera schafft Bilder mit 64 MP. Die Akkukapazität steigt von 4.500 mAh beim Galaxy A52 (5G) auf 5.000 mAh (Quelle: @Shadow_Leak).

Das halten wir vom aktuellen Samsung Galaxy A52 (5G):

Samsung Galaxy A52 5G im Test: Mittelklasse mit Premium-Features Abonniere uns
auf YouTube

Samsung Galaxy A33 und A23 nur mit Android 11

Spürbar abgespeckter gibt sich das Galaxy A33. Hier reicht es beim kleineren 6,4-Zoll Display wohl nur für 60 Hertz. Als Prozessor ist der Dimensity 720 von MediaTek im Einsatz. Zwar steht auch hier eine vierfache Kamera zur Seite, diese löst aber nur mit 48 MP auf. Der Akku bleibt mit 5.000 mAh gleich. Anscheinend möchte Samsung bei dem Handy nur Android 11 vorinstallieren.

Auch beim noch günstigeren Galaxy A23 hat sich Samsung gegen Android 12 entschieden. Der Bildschirm des Smartphones kommt in der Diagonale auf 6,6 Zoll. Unterschiede sind bei den Kameras zu finden. Statt drei stehen vier Linsen bereit. Bilder sind mit bis zu 50 MP möglich.

Samsung hat die neuen Galaxy-A-Handys noch nicht angekündigt. Mit einer Vorstellung ist im März 2022 zu rechnen.