Da gucken Diebe dumm aus der Wäsche: Aus der Ferne hat Samsung gestohlene Fernseher quasi unbrauchbar gemacht. Was zunächst wie eine geniale Diebstahlsicherung klingt, wirft auf den zweiten Blick ernsthafte Fragen auf.

 

Samsung Electronics

Facts 

In einer Welt, in der von der Zahnbürste bis zum Smartphone alles vernetzt und mit dem Internet verbunden ist, ergeben sich auch ganz neue Fragen. Eine davon: Bin ich wirklich der Besitzer meiner Elektronikgeräte oder erwerbe ich mit dem Kauf lediglich ein Nutzungsrecht? Dass das mehr als nur eine theoretische Debatte ist, zeigt ein Fall in Südafrika.

Samsung schaltet gestohlene TV-Geräte in Südafrika ab

Dort ist es im Juli zu Chaos und Plünderungen gekommen, bei denen auch zahlreiche Smart-TVs von Samsung aus einem Lagerhaus entwendet wurden. Lange hatten die Diebe aber keinen Spaß an den Fernsehern, denn der südkoreanische Konzern hat die betroffenen Geräte aus der Ferne unbrauchbar gemacht (Quelle: Samsung)

Das geschah mithilfe des „TV Block“, der laut Samsung in allen TV-Geräten des Konzerns vorinstalliert ist. Verbinden sich die Fernseher mit dem Internet, wird ihre Seriennummer geprüft. Ist diese auf einer Blockliste, greift der Blockmechanismus und deaktiviert alle TV-Funktionen des Geräts.

Käufer von gebrauchten Samsung-Fernsehern sind die Gelackmeierten

Sollte ein Fernseher fälschlicherweise geblockt werden, so verspricht es der Branchenriese, können sich Besitzer mittels E-Mail an Samsung wenden und eine Aufhebung anfordern. Dazu müsse ein „valider Kaufbeleg“ vorgelegt werden, heißt es. Genau hier zeigt sich aber ein zentrales Problem der Block-Funktion: Viele Neu-Besitzer der Geräte dürften die nicht haben. Nicht, weil sie selbst zu den Dieben gehören, sondern die TV-Geräte günstig von ihnen abgekauft haben – in aller Regel wohl unwissend, dass es sich um Hehlerware handelte. Sie sind die wahren Gelackmeierten.

Was man vor dem TV-Kauf wissen muss, erläutern wir im Video

Fernseher – So findet ihr den richtigen

Hat Samsung die Büchse der Pandora geöffnet?

Darüber hinaus stellt sich die Frage, was mit diesem Feature in Zukunft sonst noch möglich sein könnte. Droht vielleicht ein Block bei Modifizierungen der Software, die Samsung ungerne sieht? Oder könnte Samsung Ziel eines Hacks werden, der alle TV-Geräte unbrauchbar macht, bis der Hersteller ein Lösegeld zahlt? Mittelfristig könnte Samsung damit die Büchse der Pandora geöffnet haben.