Mit dem jüngsten Update von Windows 10 wollte Microsoft kleinere Anpassungen am Betriebssystem vornehmen. Großenteils ist das wie geplant gelungen. Auch ein beliebtes Feature, das viele gern und häufig nutzen, haben die Programmierer nochmal angefasst. Dabei ist etwas schief gegangen, das jetzt für Unmut bei einigen Nutzern sorgt.

 

Windows 10

Facts 

Wie inzwischen üblich hat Microsoft auch in diesem Jahr mit dem aktuellen Update für Windows 10 nur kleinere Eingriffe im OS vorgenommen. In der Version 20H2, erschien am 21. Oktober, werden außerdem Funktionen freigeschaltet, die im ersten Update des Jahres noch deaktiviert waren. An einer Stelle hat sich jedoch ein Fehler eingeschlichen: Getroffen hat es ausgerechnet den beliebten Multitasking-Zugriff per Alt+Tab-Shortcut.

Alt+Tab bereitet unter Windows 10 20H2 Probleme

Wer regelmäßig in Windows 10 arbeitet, kennt die Tastenkombination Alt+Tab mit Sicherheit. Sie bietet Überblick über alle gerade offenen Programme und ermöglicht, direkt auf diese zuzugreifen. Mit dem Update zu Version 20H2 erleichtert Microsoft den Zugriff auf einzelne Registerkarten im Edge Browser. Diese werden durch Alt+Tab nun getrennt voneinander als einzelne Fenster angezeigt. So weit die Idee.

Office 365 bei Amazon

Weitere Tastenkombinationen in Windows 10 findet ihr hier:

Die wichtigsten Tastenkombinationen in Windows 10

User berichten jedoch von einem Bug bei der Auswahl einzelner Edge-Tabs, wie etwa Windowslatest.com berichtet. Dort konnte man den Bug auch selbst nachvollziehen. In Microsofts Feedback-Hub werde mehrfach gemeldet, dass die neue Alt+Tab-Ansicht fehlerhaft arbeitet. Die einzelnen Edge-Registerkarten werden demnach teilweise nicht in der korrekten Reihenfolge angezeigt und es kann passieren, dass statt des angewählten Tabs A, der nachfolgende Tab B geöffnet wird.

Wann Microsoft das Problem behebt, ist unklar

Einerseits ist es kein schwerwiegender Fehler, andererseits eine lästige Quälerei in der alltäglichen Arbeit mit Windows 10, die Zeit und Nerven kostet. Microsoft soll bereits von dem Problem wissen und es in ersten Preview-Builds behoben haben. Bis der Fix in einem weiteren Update nachgeliefert wird, kann trotzdem noch Zeit vergehen. Microsoft hatte zuletzt angekündigt, seltener OS-Updates aufspielen zu wollen. In diesem Jahr ist also wohl nicht mehr mit einer Lösung zu rechen. Auch andere Projekte des Software-Konzerns liegen nicht im Zeitplan.

Bis es so weit ist, kann ein Workaround weiterhelfen, denn die Alt+Tab-Ansicht kann konfiguriert werden. Wer sich an der fehlerhaften Fensterauswahl bei Edge stört, kann das Programm aus der Multitasking-Übersicht entfernen, bis Microsoft einen Patch liefert. Dazu einfach die Systemeinstellungen aufrufen und unter Multitasking für Alt+Tab „Nur Fenster öffnen“ auswählen.