Es gibt einen neuen „Tiefstapler“ auf dem E-Auto-Markt: der Dacia Spring. Nachdem zunächst unklar war, wie viel das Elektroauto in Deutschland kosten wird, hat der Hersteller jetzt den Preis verraten. Nach Abzug der Umweltprämie steht Käufern ein echter Preis-Leistungs-Kracher ins Haus. 

Update, 19.03.2021: Dacia hat den Preis für den Spring bekanntgeben. Laut Golem soll das E-Auto 21.790 Euro in Deutschland kosten. Nach Abzug der Umweltprämie in Höhe von 9.750 Euro würde der Dacia Spring hierzulande also 12.220 Euro kosten.

Originalartikel:

Dacias neuer Elektrischer ist im Vergleich spottbillig

Wer sich ein Elektroauto zulegen möchte und dabei nicht nur auf Umwelt und Reichweite achtet, sondern auch preisbewusst sucht, kann in wenigen Tagen einen neuen Wagen auf die persönliche Recherche-Liste setzen: Ab 20. März wird unter dem Modellnamen Spring der erste voll elektrische Dacia für Vorbesteller bereitstehen, die Auslieferung erfolgt im Herbst. Das hat die Renault Gruppe, zu der auch Dacia gehört, bekanntgegeben.

Nicht beim Spring enthalten: Ladekabel Mode 3 bei Amazon

Einen Preis für den deutschen Markt hat man dabei noch nicht verraten, wohl aber bei den französischen Nachbarn. Der Dacia Spring soll in drei Ausstattungsvarianten erscheinen, für die Grundausstattung mit dem Namen Confort ruft man gerade einmal 16.990 Euro Neupreis auf – ein Umweltbonus, wie er auch in Frankreich gezahlt wird, ist dabei noch nicht enthalten. Liegt der Startpreis in Deutschland ähnlich, würden Käufer hierzulande noch einmal deutlich sparen.

Irrtümer über E-Autos im Video: Hättet ihr sie alle gekannt?

5 Irrtümer über Elektroautos

Der Dacia Spring: Was bekommt man fürs kleine Geld?

Optisch wirkt der Spring zu groß für seine Werte, denkt man zuerst doch an ein Offroad-Vehikel, an Fahrten abseits der Piste. Ausgelegt ist das E-Auto aber in erster Linie für den Stadtverkehr mit einer Reichweite von 230 km und einer Akkukapazität von 26,8 kWh. Ausufernde Touren über Land sind da kaum möglich, zumal mit maximal 30 kW geladen werden kann. Konkurrenten wie der Hyundai Ioniq 5 setzen da ganz andere Maßstäbe.

Ansonsten erwartet uns mit dem Dacia Spring wohl ein solides E-Auto, abgespeckt und reduziert, dafür auch entsprechend günstig – eben das, was man von Dacia kennt. Auf weitere Ausstattungsmerkmale muss man weitgehend verzichten – oder draufzahlen. Die Top-Variante mit integriertem 7-Zoll-Navi kostet immerhin schon 18.490 Euro. Geplant ist außerdem eine Cargo-Edition ohne Rücksitze, dafür mit mehr Stauraum. Sie soll aber erst 2022 erscheinen.