Für E-Autos stehen auch innerhalb der Marke VW alle Zeichen auf Zukunft, die Weichen werden gestellt für den vollständigen Umstieg auf Elektromotoren. Bis es so weit ist, muss noch einiges passieren – und das kann dauern.

 

Volkswagen

Facts 

VW sieht das Ende der Verbrenner kommen...

VW setzt nicht erst seit gestern auf elektrische Antriebe für die Zukunft. Doch erst jetzt steht fest, dass es auch für die Kernmarke des Volkswagen-Konzerns auf lange Sicht keine andere Alternative geben wird: Die Zukunft in Wolfsburg wird elektrisch.

Das hat Ralf Brandstätter, Markenchef von VW, jetzt indirekt bestätigt: „Aktuell gehe ich nicht davon aus, dass noch einmal eine komplett neue Motorenfamilie an den Start geht“, so der CEO gegenüber der Automobilwoche. Das Aus für Verbrenner ist damit so gut wie sicher, wird aber auf Raten stattfinden. Denn noch würden die Benzin- und Dieselmotoren gebraucht.

So werden sie auch nicht über Nacht eingestampft, sondern weiterentwickelt, sodass künftig schärfere Abgasnormen erfüllt werden können – auch ohne völlig neuen Motor. Mittel- und langfristig aber geht es auch für die Marke VW weg vom Verbrenner. Innerhalb des Konzerns hatte zuletzt Audi den gleichen Plan verkündet. Auch bei Porsche stehen die Zeichen auf E-Mobilität, wenn auch mit einer Ausnahme. Und die Marke Cupra von Seat soll ebenfalls komplett auf E-Antrieb umgestellt werden.

Im Video: Die ID-Reihe ist VWs Weg zur E-Mobilität.

VW ID.3: "The Wall" I Volkswagen

...nennt aber keinen Termin zum Umstieg auf E-Autos

Insofern war dieser Schritt für VW nur eine Frage der Zeit – und genau das bleibt er auch vorerst noch. Denn im Gegensatz zu anderen Herstellern hat man noch kein Ausstiegsdatum festgelegt. Zuvor war Brandstätter bereits von 2040 ausgegangen. Ob es tatsächlich so lange dauert oder letztlich doch schneller geht, weil der Umstieg zuletzt deutlich an Brisanz zugelegt hat, lässt sich zurzeit nicht absehen.

Teil dieses Weges wird es sein, bisherige Verbrenner auch als Hybrid-Modelle anzubieten. In erster Linie setzt man in Wolfsburg aber auf reine E-Autos. Deren Anteil am gesamten Verkauf soll bis 2030 in Europa auf 70 Prozent steigen, in den USA und China auf 50 Prozent. Laut VW verdoppele man damit die eigenen Ziele.