Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Entertainment
  3. Gaming
  4. Steam-Spieler fassungslos: Starfield und RDR2 schaffen, womit keiner gerechnet hat

Steam-Spieler fassungslos: Starfield und RDR2 schaffen, womit keiner gerechnet hat

Die aktuellen Steam-Awards sorgen bei den Spielern für Fragezeichen. (© Valve / Rockstar Games)
Anzeige

Zum Abschluss des Jahres hat Valve die offiziellen Steam-Awards in unterschiedlichen Kategorien verliehen. Zwei der Preisträger geben jedoch Rätsel auf, denn irgendwie kann keiner nachvollziehen, wie Starfield und RDR 2 dieses Kunststück vollbracht haben. 

Steam Awards 2023: Diese Spiele haben gewonnen

In den letzten Wochen des Jahres konnten die Spieler auf Steam mal wieder für ihre Lieblingsspiele in 11 unterschiedlichen Kategorien abstimmen. Nun wurden die Gewinner von Valve ausgezeichnet:

  • Spiel des Jahres: Baldur’s Gate 3
  • VR-Spiel des Jahres: Labyrinthe
  • Preis für das „Werk der Liebe“: Red Dead Redemption 2
  • Bestes Spiel auf dem Steam Deck: Hogwarts Legacy
  • Preis für „Besser mit Freunden“: Lethal Company
  • Preis für herausragenden Stil: Atomic Heart
  • Preis für innovatives Gameplay: Starfield
  • Das beste Spiel, in dem ihr schlecht seid: Sifu
  • Bester Soundtrack: The Last of Us Part 1
  • Herausragendes Spiel mit tiefgründiger Story: Baldur’s Gate 3
  • Preis für „Zurücklehnen und entspannen“: Dave the Diver
Anzeige

Dave the Diver war dieses Jahr einer der größten Überraschungs-Hits auf Steam:

Dave the Diver: Dieses Indie-Game bricht Steam-Rekorde

Die meisten Platzierungen können die Steam-Spieler nachvollziehen. Dass Baldur’s Gate 3 etwa zum Spiel des Jahres ausgezeichnet wurde, dürfte wahrscheinlich kaum ein Spieler hinterfragen. Ganz anders sieht das jedoch bei Starfield und Red Dead Redemption 2 aus.

Anzeige

Wie ein Diskussions-Thread auf Reddit unter Beweis stellt, sorgt die Auszeichnung der beiden Games für besonders innovatives Gameplay und „das Werk der Liebe“ für massig Gesprächsstoff:

„Wie ist das überhaupt möglich? Sie hatten keinen Story-DLC, haben RDR Online kaum oder gar nicht aktualisiert, und es ist schon seit geraumer Zeit ein vollständiges und fertiges Produkt.“ – MahKa02

Anzeige

„Das müssen Leute sein, die einfach nur trollen.“ – lhawx0

„Tolle, wirklich innovative Indies wie Shadows of Doubt wurden dadurch beraubt. Was ist an Starfield innovativ?“ – ManWithThePlanLads

Unser Kollege Nathan konnte schon zum Release nicht viel mit Starfield anfangen:

Viele Spieler denken, dass vor allem Fans von Red Dead Redemption 2 Rockstar Games mit dieser Auszeichnung eins auswischen wollen, da das Studio den Support für den Western-Hit hat fallen lassen. Schließlich handelt es sich bei den Steam Awards um eine Community-Abstimmung.

So kommen die Steam Awards zustande

Steam-Spieler konnten im Zeitraum vom 21. Dezember 2023 bis zum 2. Januar 2024 direkt über Steam ihre Favoriten für die elf Kategorien auswählen. Jeder Account hatte jeweils eine Stimme pro Kategorie. 

Bei der Preisvergabe gab es jedoch eine Einschränkung: Ein Spiel konnte maximal in zwei Kategorien als Finalist nominiert werden – einmal für Spiel des Jahres und einmal für eine weitere Kategorie. Wahrscheinlich wollte Valve damit verhindern, dass ein einziges Spiel die kompletten Steam Awards dominiert.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige