zu Steam

  • Valve geht gegen erotische Games auf Steam vor
    games

    Valve geht gegen erotische Games auf Steam vor

    Aktuell macht sich eine Welle des Unmutes bei einigen Spieleentwicklern breit. Diese berichten, dass Valve gegen ihre Spiele auf Steam vorgehen will, da sie zu anzüglich wären. Welche Spiele betroffen sind und was die neuen Richtlinien mit sich bringen, erfährst du in der News.
    Marvin Fuhrmann 1
  • Etwa 100 Spiele machen die Hälfte der Steam-Einnahmen aus
    games

    Etwa 100 Spiele machen die Hälfte der Steam-Einnahmen aus

    Laut dem Schöpfer von SteamSpy gibt es einen starken Trend auf der Spieleplattform. Wenige Spiele machen einen Großteil der Einnahmen auf Steam aus. Die Anzahl ist dabei im Gegensatz zu der Anzahl der verfügbaren Games erschreckend gering. 
    Marvin Fuhrmann
  • Steam: Die meisten Entwickler bekommen keinen Mindestlohn
    games

    Steam: Die meisten Entwickler bekommen keinen Mindestlohn

    Auf der Games Developers Conference 2018 sprach Mike Rose von Entwickler Rage Squid über die Schwierigkeiten, die Spieleentwickler auf der Plattform Steam erfahren müssen. Demnach würden die meisten mit ihren Spielen kaum Geld verdienen. 
    Marvin Fuhrmann
  • „Donald Trump“ schreibt wieder Fake-Reviews auf Steam
    games

    „Donald Trump“ schreibt wieder Fake-Reviews auf Steam

    Ein Steam-User macht sich schon seit einiger Zeit auf der Videogame-Plattform einen Spaß. Als „Donald Trump“ hinterlässt er lustige Bewertungen zu Spielen, die den Ton des US-Präsidenten erschreckend gut treffen.
    André Linken
  • Steam: Das sind die Angebote im Winter-Sale
    games

    Steam: Das sind die Angebote im Winter-Sale

    Alle Jahre wieder bietet Steam im Winter-Sale unzählige Rabatte und Schnäppchen an. Die diesjährige Winteraktion ist nun gestartet. 
    Sandro Kreitlow
  • Steam: Künftig mehr Support für Mac und Linux angestrebt
    games

    Steam: Künftig mehr Support für Mac und Linux angestrebt

    Mac- und Linux-User fristen auf Steam und anderen Spieleplattformen ein tristes Dasein. Doch zumindest auf Valves Spielwiese soll sich dies in Zukunft bessern. Das Unternehmen hat nun ein Feature implementiert, das es Entwicklern deutlich einfacher macht, die Nachfrage nach neuen Plattformen zu analysieren.
    Marvin Fuhrmann 4
  • Animal Super Squad: Neues Spiel von PewDiePie und dem „Goat Simulator“-Entwickler
    games

    Animal Super Squad: Neues Spiel von PewDiePie und dem „Goat Simulator“-Entwickler

    Unter dem Entwicklernamen DoubleMoose Games haben sich der YouTube-Star PewDiePie und der Entwickler des Goat Simulators zusammengetan und das  „Early Access“-Spiel Animal Super Squad auf Steam veröffentlicht. In diesem Spiel darfst du Tiere steuern und wilde Physik-Spielereien erleben, eigene Level bauen und mehr.
    Luis Kümmeler
  • Steam: Änderungen am Kuratoren-System kündigen sich an
    games

    Steam: Änderungen am Kuratoren-System kündigen sich an

    Das Kuratoren-System auf Steam wird stark verändert. Das bedeutet aber nicht, dass es weniger gut wird. Nein, die Macher bei Valve statten das System mit neuen Features aus, auf die du dich definitiv freuen darfst. Denn sie machen das Ganze noch zugänglicher.
    Marvin Fuhrmann
  • Steam Sale: Termin-Leaks zu drei Rabattschlachten
    games

    Steam Sale: Termin-Leaks zu drei Rabattschlachten

    PC-Spieler fürchten und lieben sie: Die Steam Sales. Zum einen gibt es dort immer wieder tolle Angebote und Rabatte. Zum anderen lassen die User jede Menge Geld, weil die niedrigen Preise einfach zu verlockend sind. Nun stehen drei Termine für bevorstehende Steam Sales im Raum.
    Marvin Fuhrmann
  • Steam Link kostet aktuell nur einen Euro
    games

    Steam Link kostet aktuell nur einen Euro

    Eigentlich kostet Steam Link über 50 Euro. Dank eines Bundles kannst du aktuell aber ganze 98 Prozent beim Kauf des Gerätes sparen.
    Alexander Gehlsdorf 1
  • Steam: Was passiert mit deinem Account, wenn du stirbst?
    games

    Steam: Was passiert mit deinem Account, wenn du stirbst?

    Wenn du Steam nutzt, ist es dir rein rechtlich nicht erlaubt, dein Konto und damit erworbene Nutzungsrechte von Spielen auf eine andere Person zu übertragen. Lediglich mit „ausdrücklicher Erlaubnis“ könnte so etwas laut Valve möglich sein – in der Realität gestaltet sich dies aber offenbar selbst im Todesfall mehr als schwierig.
    Luis Kümmeler 2
  • Steam schmeißt knapp 200 Spiele aus dem Store
    games

    Steam schmeißt knapp 200 Spiele aus dem Store

    Große Aufräumaktion bei Steam. Weil Silicon Echo nur qualitativ minderwertige Spam-Spiele anbieten, kickt Valve das gesamte Sortiment des Entwicklers von Steam.
    Alexander Gehlsdorf
  • Steam: Dank PUBG & Co. neuer Benutzerrekord
    games

    Steam: Dank PUBG & Co. neuer Benutzerrekord

    2017 scheint für Steam ein sehr erfolgreiches Jahr zu werden. Neben einer sich anbahnenden Bestmarke für die Anzahl veröffentlichter Spiele gibt es bereits jetzt einen neuen Rekord zu vermelden.
    André Linken
  • Steam: Auffällig viele neue Spiele in den vergangenen Wochen
    games

    Steam: Auffällig viele neue Spiele in den vergangenen Wochen

    Merkbar viele neue Spiele sind in den vergangenen Wochen der ohnehin umfangreichen Bibliothek der Spieleplattform Steam hinzugefügt worden. Grund dafür ist das neue „Steam Direct“, das im Juni das „Steam Greenlight“-Programm abgelöst und so den Vertrieb von Spielen auf Steam für Entwickler unkomplizierter gemacht haben soll.
    Luis Kümmeler
  • Dream Daddy hat die lustigsten Steam-Bewertungen
    games

    Dream Daddy hat die lustigsten Steam-Bewertungen

    Seit einigen Tagen ist Dream Daddy der absolute Überraschungshit auf Steam. In der Dating-Simulation geht es um alleinerziehende Väter, die auf der Suche nach der großen Liebe sind. Dass bei einem solchen nischigen Spiel die Steam-Bewertungen äußerst unterhaltsam ausfallen, sollte niemanden überraschen. Das sind einige der Highlights.
    Marcel-André Wuttig
  • Beliebtes Steam-Game wegen „Pornografie“-Beschwerden von Usern entfernt
    games

    Beliebtes Steam-Game wegen „Pornografie“-Beschwerden von Usern entfernt

    Das Sex-Game House Party ist schon seit seinem Release im letzten Monat ein eher umstrittenes Spiel auf Steam. Vor allem seine explizite und teils herablassende Darstellung von Sex führten von Beginn an zu einigen Beschwerden. Nun reagierte Valve und entfernte den Titel aus der digitalen Spiele-Bibliothek.
    Marcel-André Wuttig 4
  • In diesem Spiel wartest du darauf, dass ein Ladebalken lädt
    games

    In diesem Spiel wartest du darauf, dass ein Ladebalken lädt

    Den Loading Screen Simulator gibt es kostenlos auf Steam. Das Spiel war ursprünglich nur als Scherz gedacht, doch kam es so gut bei der Community an, dass es von Spielern im Steam Greenlight-Programm genehmigt wurde.
    Marcel-André Wuttig
  • Steam: Glitch kreiert zusätzliches Ende in Event[0]
    games

    Steam: Glitch kreiert zusätzliches Ende in Event[0]

    Jetzt spukt es schon auf Steam: Ein Science-Fiction-Spiel über eine künstliche Intelligenz erschafft dank eines Glitches ein zusätzliches Ende, von dem selbst der Entwickler nichts wusste.
    Alexander Gehlsdorf 1
  • In diesem Spiel musst du für deine Kunst hungern
    games

    In diesem Spiel musst du für deine Kunst hungern

    In Passpartout: The Starving Artist schlüpfst du in die Rolle eines Künstlers, dessen Überleben wie im echten Leben vom Geschmack seiner Kunden abhängt.
    Alexander Gehlsdorf
  • Owlboy: Entwickler lassen Glitches absichtlich im Spiel
    games

    Owlboy: Entwickler lassen Glitches absichtlich im Spiel

    Normalerweise sind Glitches in Videospielen eine ziemlich nervige Angelegenheit, weshalb Entwickler sie meist so schnell wie möglich entfernen. Die Macher von Owlboy behalten diese „Fehler“ allerdings absichtlich in ihrem Spiel und das aus gutem Grund.
    Kamila Zych
  • Skype-Ausfall: Hacker melden sich und drohen nun Steam [Update]
    tech

    Skype-Ausfall: Hacker melden sich und drohen nun Steam [Update]

    In den letzten beiden Tagen gab es massive Störungen bei Skype: Probleme beim Login und beim Nachrichtenversand frustrierten Benutzer weltweit. Nun hat sich die Hacker-Gruppe „CyberTeam“ als Drahtzieher bekannt und gleich das Ziel für die nächste Attacke genannt: Die Spieleplattform Steam.
    Stefan Bubeck 4