Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Mobility
  4. Tesla plant neue E-Autos – und wagt einen ganz unerwarteten Schritt

Tesla plant neue E-Autos – und wagt einen ganz unerwarteten Schritt

Elon Musk hat einen neuen Plan für Tesla im Gepäck. (© IMAGO / ZUMA Wire)

Tesla will sich weiterentwickeln. CEO Elon Musk hat dafür mehrere Schritte angekündigt, die auf große Veränderungen hindeuten. Darunter sind zwei komplett neue Elektroautos. Aber ein anderer Plan lässt wirklich aufhorchen.

 
Tesla
Facts 

Werbung für Tesla: Musk macht es also doch

Tesla will Werbung machen. So einfach ist der Plan, den CEO Elon Musk auf der jährlichen Aktionärsversammlung zumindest in ersten Schritten bekanntgegeben hat. „Wir werden ein bisschen Werbung ausprobieren und schauen, wie es läuft“, erklärte Musk vor den Teilnehmern.

Anzeige

Eigentlich absoluter Standard, nur halt nicht bei Tesla. Das Unternehmen verzichtet seit jeher auf klassische Werbung. Musk setzte bisher in erster Linie auf Mundpropaganda.

Der offensichtlichste und größte Werbetreiber für Tesla ist zudem Musk selbst. Über seine Tweets, mal zu Kryptowährungen, politischen Themen, aber eben auch über die oft vagen Pläne des E-Auto-Bauers erreicht der Milliardär ohnehin so viele Menschen, dass manche Werbekampagnen nur davon träumen können.

Anzeige

In der Vergangenheit hatte sich Musk oft stolz gezeigt, dass Tesla auf klassische Werbekanäle verzichtet. Was sich an der grundlegenden Einstellung geändert haben könnte, ist unklar. Möglich wäre, dass Tesla sich wegen der stärker werdenden Konkurrenz jetzt der klassischen Werbung zuwenden will. Es bleibt spannend zu sehen, was für Kampagnen der Autobauer nun angehen könnte.

Wird Elon Musk sich in Zukunft wieder mehr um Tesla kümmern?

Anzeige
Elon Musks Unternehmen: Das sind die größten Projekte des Tesla-Chefs
Elon Musks Unternehmen: Das sind die größten Projekte des Tesla-Chefs Abonniere uns
auf YouTube

Zwei neue E-Autos: Tesla-Chef lässt sich nicht in die Karten schauen

Weniger neu, aber umso spannender sind dabei Teslas Pläne für gleich zwei neue E-Autos. Sonderlich konkret waren Musks Äußerungen dazu während der Aktionärsversammlung nicht. Sie sei nicht der richtige Ort. Er bestätigte lediglich erneut, dass Tesla an weiteren Modellen arbeitet.

Schon seit einiger Zeit ist klar, dass es sich bei einem Modell um einen günstigen Tesla, preislich unterhalb des Model 3 handeln soll. Ein Blick auf die Silhouette war bei der Veranstaltung im Hintergrund bereits zu sehen:

Ansonsten bemühte der Tesla-Chef die üblichen Superlative: Technisch und beim Design sollen die beiden neuen E-Autos der Branche weit voraus sein. Ob es sich bei dem günstigsten Tesla tatsächlich um eine Mini-Version des Model Y handelt, muss sich dann zeigen. Wie auch VW peilt Tesla jedenfalls einen Preis unter 25.000 US-Dollar an.

Über das zweite offenbar geplante neue Model von Tesla gab es hingegen noch keine Informationen (Quelle: Ecomento). Mit dem aktuellen Model Y will Tesla aber dieses Jahr das erfolgreichste E-Auto der Welt bauen.

Du willst keine News rund um Technik, Games und Popkultur mehr verpassen? Keine aktuellen Tests und Guides? Dann folge uns auf Facebook oder Twitter.

Anzeige