Anzeige
Anzeige
Für Links auf dieser Seite erhält GIGA ggf. eine Provision vom Händler, z.B. für mit oder blauer Unterstreichung gekennzeichnete. Mehr Infos.
  1. GIGA
  2. Tech
  3. Apple
  4. Teuerstes iPhone: Deutscher zeigt Apple, wie es richtig geht

Teuerstes iPhone: Deutscher zeigt Apple, wie es richtig geht

Es darf wieder etwas runder werden. (© Jonas Daehnert)

Die Spatzen pfeifen es von den Dächern der Gerüchteküche – Apple will mehr Geld von den Kundinnen und Kunden. Chancen sieht der Hersteller nämlich am oberen Ende des iPhone-Portfolios und überlegt, ein neues Modell zu etablieren. Es wäre das bis dato teuerste iPhone. Ein deutscher Designer zeigt Apple derweil, wie das richtig geht und wie ein solches Handy aussehen könnte.

 
Apple
Facts 

Zunächst eine kurze Zusammenfassung des aktuellen Wissensstands. Zwei Szenarien sind derzeit denkbar. Bisher gingen Insider davon aus, Apple würde das künftige iPhone 15 Pro Max als iPhone 15 Ultra im Herbst 2023 auf den Markt bringen. Kürzlich dann brachte Bloomberg-Reporter Mark Gurman ein weiteres Planspiel ans Licht. Demzufolge überlegt Apple abseits des iPhone 16 Pro und 16 Pro Max im nächsten Jahr ein iPhone 16 Ultra als weitere Modellreihe zu etablieren.

Anzeige

Apple Watch Ultra als Basis:

Apple Watch Ultra im Detail
Apple Watch Ultra im Detail

iPhone Ultra: Entwurf von Apples teuerstem Handy

Klar ist bisher nur: Egal für welche Strategie sich Apple entscheidet, das jeweilige Spitzenmodell des iPhones wird noch teurer und dürfte sich wohl auch im Design stärker unterscheiden. Parallelen zur Apple Watch Ultra sind da kein Zufall. Dort vollzog Apple schon einen solchen Schritt und hat seit Ende 2022 eine weitere, kostenintensivere Alternative für Apple-Watch-Käufer im Angebot. Doch wie könnte ein iPhone Ultra aussehen?

Anzeige

Der wohl nachvollziehbarste Gedankengang: So ähnlich wie die Apple Watch Ultra halt. Dachte sich auch der aus Deutschland stammende Industrie-Designer Jonas Daehnert und schuf kurzerhand ein visuelles Konzept zu einem solchen iPhone Ultra. Von vornherein stellt er klar (übersetzt): „Das ist natürlich nur zum Spaß. Es basiert nicht auf Leaks. Ich habe einfach das Design der Watch Ultra übernommen und mit einem verkleinerten Pro kombiniert.“

Anzeige

Muss es immer ein größeres Display sein?

Ergo: Sein Entwurf verwendet kein größeres Display, sondern sogar einen kleineren Bildschirm. Die Idee kommt uns bekannt vor, schon im letzten Jahr hatte der Designer Barry Shawn eine ähnliche Idee und kam zu einem vergleichbaren Ergebnis:

Im Gegenteil dazu verwendet Daehnert weniger kantige und stattdessen stärker abgerundete Formen. Ein Designelement, welches tatsächlich so oder so ähnlich aktuell fürs iPhone 15 vorhergesagt wird. Farbgestaltung und ein tiefer eingelassenes Display-Glas haben beide Entwürfe wiederum gemein.

Wir wissen nicht, wie Apples iPhone Ultra am Ende aussehen wird, aber die Mockup-Szene macht Apple schon mal vor, wie es richtig geht und wie ein solches High-End-Modell am Ende aussehen könnte.

Hat dir der Beitrag gefallen? Folge uns auf WhatsApp und Google News und verpasse keine Neuigkeit rund um Technik, Games und Entertainment.

Anzeige