Damit hat wohl niemand gerechnet: Ausgerechnet HTC, der angeschlagene Traditionshersteller von Android-Handys, hat trotz der Corona-Pandemie positive Geschäftszahlen vorgelegt. Kann der Konzern jetzt die Wende schaffen – oder ist die Zeit für HTC doch schon abgelaufen?

HTC überrascht mit positivem Ergebnis im März

Während die Weltwirtschaft mit dem Coronavirus zu kämpfen hat, kann ausgerechnet HTC mit einem positiven Ergebnis für den Monat März überraschen. Im Vergleich zum Februar 2020 hat der Konzern laut PhoneArena tatsächlich ein Plus verbuchen können, wenn auch auf geringem Niveau. Der Umsatz stieg von umgerechnet 12,8 Millionen Euro auf nun 13 Millionen Euro. Sicher nicht der größte Sprung aller Zeiten, aber für HTC dann doch ein bemerkenswertes Ergebnis. Hat der Konzern jetzt etwa die Wende geschafft?

Auch wenn die aktuellen Zahlen in Zeiten einer weltweit grassierenden Pandemie sicher ein Lichtblick für HTC sind, darf sich der taiwanische Hersteller nicht auf diesem Erfolg ausruhen. Betrachtet man die Quartalszahlen, dann sieht es weiter sehr kritisch aus. In den letzten Monaten des vergangenen Jahres musste HTC erneut ein dickes Minus verbuchen. Verluste in Höhe von satten 78 Millionen US-Dollar wurden für das vierte Quartal 2019 „erzielt“. Der Umsatz lag bei nur 60 Millionen US-Dollar, was erneut einen starken Rückgang darstellt. Im Quartal davor war immerhin noch ein Umsatz von 81 Millionen US-Dollar verbucht worden.

Handy-Bestseller bei Amazon anschauen

Wie schlecht es um HTC steht, macht auch ein Blick auf den Marktanteil deutlich. Der traditionsreiche Hersteller, der das erste Android-Handy auf den Markt brachte, ist in den Statistiken kaum noch zu finden. Schon seit längerer Zeit wird HTC einfach unter „Weitere“ zusammengefasst. Lediglich im Heimatmarkt Taiwan kann sich HTC nach wie vor in gewissem Sinne behaupten. Hier liegt der Anteil an HTC-Handys bei rund 3,5 Prozent. Vor einem Jahr waren es allerdings noch 5 Prozent.

Wir haben uns zuletzt das HTC U12 Life angeschaut. Alle Infos zum Handy gibt es hier im Video:

HTC U12 Life im Hands-On: Mittelklasse-Smartphone mit Glanzeffekt

HTC: 5G soll die Wende bringen

HTC arbeitet weiter an Smartphones und hat im Bereich 5G große Pläne. Geht es nach dem CEO Yves Maitre, der erst vor wenigen Monaten das Ruder übernommen hat, dann greift HTC mit einem 5G-Smartphone an. Wann das Handy auf den Markt kommen und wie es im Detail ausgestattet sein wird, bleibt bislang aber ein Geheimnis.

Simon Stich
Simon Stich, GIGA-Experte für Smartphones, Mobilfunk und die Gerüchteküche.

Ist der Artikel hilfreich?