Ein Traditions-Hersteller meldet sich aus dem Keller zurück: In diesem Jahr soll mit einem eigenen, leistungsstarken Handy angegriffen werden. Im Mittelpunkt soll dabei 5G-Technik stehen. Für ein echtes Comeback könnte es mittlerweile aber schon zu spät sein.

HTC: 5G-Handy soll endlich die Wende bringen

HTC spielt als Hersteller von Android-Handys kaum noch eine Rolle. Zuletzt hatte man einige Smartphones veröffentlicht, die außer der Markenbezeichnung gar nichts mehr mit HTC gemein hatten. Entsprechend ist das Bild des traditionsreichen Herstellers bei einigen Kunden mittlerweile eher negativ aufgeladen. Das soll sich in naher Zukunft aber ändern, meint zumindest der neue Chef des taiwanischen Unternehmens. Viel Zeit bleibt HTC aber nicht mehr, wie aktuelle Zahlen belegen.

In einem Interview mit Mashdigi gab CEO Yves Maitre bekannt, noch in diesem Jahr mit einem 5G-Smartphone wieder die Bühne betreten zu wollen. Echte Details wurden dabei allerdings nicht genannt. Wie es um die weitere Ausstattung bestellt ist und wann das Handy auf den Markt kommen wird, bleibt auch nach dem Interview unklar. Fest steht, dass HTC das Thema 5G als eine Art Rettungsanker sieht. Mit hohen Investitionen will man sich selbst aus der Krise befreien. Zuletzt seien viele Fehler gemacht worden, hieß es.

HTC hat in den letzten Jahren fast nur mit negativen Nachrichten auf sich aufmerksam machen können. Auch die neuesten Geschäftszahlen zeigen, dass es dem Unternehmen schon mal deutlich besser ging. Am Ende des Jahres 2019 stand ein dickes Minus von 57,8 Prozent gegenüber dem Vorjahr in den Geschäftsbüchern. Der weltweite Umsatz mit Smartphones und 3D-Brillen beläuft sich nun nur noch auf umgerechnet 297 Millionen Euro. Zum Vergleich: Vor drei Jahren lag der Umsatz noch bei 1,78 Milliarden Euro. In Deutschland ist der Marktanteil von HTC-Handys laut StatCounter schon nicht mehr messbar.

Das letzte Flaggschiff von HTC kam im Mai 2018 auf den Markt. Alle Infos zum HTC U12 Plus gibt es hier im Video:

HTC U12+ im Hands-On: Starkes Comeback.

HTC: Fokus auf 5G und Virtuelle Realität

Dass derzeit nur von einem einzigen HTC-Handy für das Jahr 2020 die Rede ist, stimmt nicht wirklich optimistisch. Auch wenn es das Unternehmen immer wieder verneint hat, sich aus dem Geschäft mit Smartphones zurückziehen zu wollen, spricht die Realität dann doch eine andere Sprache. Der Fokus von HTC dürfte in Zukunft aus dem Zusammenspiel zwischen 5G und Virtueller Realität liegen.

HTC-Handys bei Amazon anschauen *

Nach den 3D-Brillen HTC Vive und HTC Vive Cosmos sollen bald schon Nachfolger vorgestellt werden, wie bei XDA Developers zu lesen ist. Schon im März 2020 könnte HTC mit der Vive Cosmos Elite, Vive Cosmos Play, Vive Cosmos XR und Vive Sync neue Maßstäbe setzen.