Was ist bei Google los? Das Pixel 4a wird immer weiter nach hinten verschoben. Jetzt gibt es neue Informationen zum günstigen Google-Handy, das in dieser Form vielleicht gar nicht auf den Markt kommt. 

 

Google

Facts 

Googles Pixel 4a scheint sich immer mehr zu einer unendlichen Gesichte zu entwickeln. Die günstigere Variante des regulären Pixel 4 hätte längst im Handel sein sollen, wurde aber immer wieder nach hinten verschoben. Auch der zuletzt gehandelte Marktstart im Juli scheint der US-Konzern womöglich nicht einhalten zu können.

Erscheint gar kein Pixel 4a?

Mobilfunk-Insider Jon Prosser auf Twitter berichtet, dass das Pixel 4a zwar weiter am 13. Juli vorgestellt werden soll. Seinen Informationen zufolge wird aber zumindest die schwarze Variante des Handys erst am 22. Oktober auf den Markt kommen. Die blaue Variante, genannt „Barely Blue“, soll ganz gestrichen worden sein. Ob auch die weiße Version des Pixel 4a erst im Herbst in den Handel kommt, ist derzeit noch unklar.

Laut Ishan Agarwal, der in der Mobilfunkwelt ebenfalls gut vernetzt ist, könnte das Pixel 4a aber komplett dem Rotstift zum Opfer fallen. Ihm zufolge ist es denkbar, dass Google das Handy kurzerhand umbenennt und als Variante des Pixel 5 im Herbst präsentiert. Dann könnte es zum Launch gleich drei Pixel-5-Smartphones geben: Eine normale Variante, eine XL-Version und ein günstigeres Modell, das eigentlich als Pixel 4a hätte auf den Markt kommen sollen. Allerdings: Auch die Präsentation des Pixel 5 soll, so Jon Prosser, nach hinten verschoben werden.

Pixel 4 bei Amazon

Wie steht es um deinen Handyvertrag? 

Warum du jetzt deinen Handyvertrag kündigen solltest – TECH.tipp

Pixel 4a: Mit jedem Tag ein Stückchen älter

Je länger das Pixel 4a auf sich warten lässt, desto eher ergibt ein gemeinsamer Launch mit dem Pixel 5 Sinn. Dass Google jedoch größere technische Änderungen am Handy vornimmt, das älteren Berichten zufolge nur noch auf einen offiziellen Marktstart wartet, ist eher unwahrscheinlich. Mit jedem verstrichenen Tag wird die Hardware im Google-Handy ein Stückchen älter. Google rennt also die Zeit davon.