Tschüss, YouTube! So verabschiedet sich PewDiePie von der Videoplattform

Sophie Jordan 9

Nach fast einem Jahrzehnt täglicher YouTube-Uploads braucht PewDiePie wohl erst mal Ferien. Einer der erfolgreichsten YouTuber der Welt legt eine Pause ein und das für unbestimmte Zeit.

In seinem vorerst letzten YouTube-Video macht PewDiePie das, was er am besten kann: Memes im Reddit anschauen und darüber reden. Doch das Video ist auch ein Abschied, zwar einer der mit Ankündigung kam, so richtig glauben wollte das aber eigentlich niemand. Bereits vergangenes Jahr löschte er alle Inhalte von seinem Twitter-Account und nun kehrt er zumindest zeitweise der nächsten Plattform den Rücken.

Mit der großen Anzahl an veröffentlichten Videos in den letzten zehn Jahren ist es auch irgendwo verständlich, dass er mal eine Pause braucht. Man mag von ihm und seinen Videos halten, was man will, aber sein Fußabdruck in der YouTuber-Szene ist unverkennbar.

Vielleicht war das Ganze aber auch einfach nur ein Witz, bei ihm weiß das keiner so genau, und er veröffentlicht in ein paar Stunden das nächste Video – wir werden sehen.

Ursprüngliche Nachricht vom 17. Dezember 2019:

PewDiePie: Erst YouTube, nun Twitter - kompletter Verzicht auf Social Media

PewDiePie ist genervt von YouTubes neuen Richtlinien gegen Belästigung und kündet für 2020 sein vorläufiges Aus an. Nun verlässt er Twitter und verabschiedet sich – in aller Pew-Manier – von der Social Media Plattform.

Nachdem Felix „PewDiePie“ Kjellberg mit dem Video YouTube’s New Update Has A BIG FLAW seine YouTube Pause für 2020 ankündigte, hat er mit der Räumung seines Twitter-Kontos einen weiteren Schritt in Richtung Social Media-Verzicht getan.

In seinem Video I hate twitter bezeichnete er Twitter als Jauchegrube der Meinungen und brachte seine Frustration gegenüber den Medien zum Ausdruck – wie er in seinem letzten Tweet vom 16. Oktober verdeutlichen will.

All seine Postings wurden von seinem Account gelöscht. Nur sein Profil ist noch intakt, da er dieses Profil nur behält, damit gefälschte Accounts verhindert werden. Wann und ob er wieder auf Twitter und YouTube aktiv wird, ist noch ungewiss.

Ursprüngliche Nachricht vom 16. Dezember, 12:02 Uhr

Am Samstag veröffentlichte der YouTuber Felix „PewDiePie“ Kjellberg das Video YouTube’s New Update Has A BIG FLAW! , indem er die neuen Richtlinien der Plattform kritisiert. Laut PewDiePie dürfe man keine Leute nachahmen und veräppeln, außer es handelt sich um eine Person des öffentlichen Lebens, Nutzer würden keine Informationen bekommen wie sie ihre Videos in nächster Zeit taggen sollten oder dass das Löschen von Videos ungewöhnlichen Kriterien entspricht. Für ihn Grund genug den PlayButton an den Nagel zu hängen – wenn auch nur für eine geraume Zeit.

PewDiePies Special Announcment

Seit dem 11. Dezember sind auf YouTube die neuen Richtlinien gegen Belästigung in Kraft getreten. Diese dulden keine Inhalte, in denen „andere Personen aufgrund ihrer ethnischen Herkunft, physischen Merkmale, sexuellen Orientierung, Geschlechtsidentität oder Zugehörigkeit zu einer geschützten Gruppe böswillig beleidigt werden.“ Auch verschleierte Drohungen und simulierte Gewalt gegen eine Person können zur Löschung von Videos, Kündigung des YouTube-Partnerprogramms oder des gesamten Kanals führen.

Vor allem die nachträgliche Löschung von Videos, sieht PewDiePie als unnötig an. Denn YouTube soll die Richtlinien nur in Kraft gesetzt haben, da sie nun eine Ausrede haben Videos zu löschen, die ihnen ein Dorn im Auge sind. Bisher wurden Videos, die etwa Leichen zeigen oder in denen Glücksspiele an Kinder promotet werden, nur von YouTube gelöscht, nachdem die Community sie darauf aufmerksam gemacht haben.

Dieser Misstand regt den YouTuber so sehr auf, dass er erstmal eine Pause braucht und YouTube im Jahr 2020 verlässt.

„Ich denke, jetzt ist ein guter Zeitpunkt, um anzukündigen, dass ich eine besondere Ankündigung zu machen habe. Ich habe mich entschieden nächstes Jahr eine Pause von YouTube zu machen. Ich bin müde. Ich bin sehr müde. Ich weiß nicht, ob ihr das erkennen könnt. Nur damit ihr es wisst. Anfang nächsten Jahres werde ich für eine Weile weg sein. Ich werde das später erklären, aber ich wollte euch eine Vorwarnung geben.“

Doch das ist nicht das erste Mal, dass er sich eine Pause von YouTube nehmen möchte. Schon im August 2019 kündigte er eine bevorstehende Pause an.
„Ich denke, es wäre gut für mich, irgendwann einmal eine Pause zu machen. Es wäre schön, YouTube zum allerersten mal seit 10 Jahren nicht in meinem Kopf zu haben.“

Bilderstrecke starten(9 Bilder)
Das sind die 8 größten YouTuber, die PewDiePie schon beleidigt hat

PewDiePie hat schon mehrere Kontroversen los getreten und einige Gruppen und Personen beleidigt. Wieweit ihm die neuen Richtlinien Schaden werden ist abzuwarten. Was haltet ihr von den Richtlinien? Notwendig oder komplett überflüssig? Schreibt es uns in die Kommentare.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

* Werbung