Mit dem Nokia 3310 kam im Jahr 2000 ein Handy auf den Markt, das auch heute noch als nahezu unverwüstlich gilt. Nun hat jemand die Frage beantwortet, ob sich das alte Nokia 3310 auch gegen eine Schleifmaschine behaupten kann. Das Ergebnis fällt eindeutig aus.

 

Nokia 3310 (2017)

Facts 
Nokia 3310 (2017)

Nokia 3310: Stärker als eine Schleifmaschine?

Das Nokia 3310 gilt seit seiner Veröffentlichung vor über zwei Jahrzehnten als eines der unverwüstlichsten Handys überhaupt. Egal wie oft es auf den Boden fällt oder sich der Besitzer auf das Handy drauf setzt – am Ende ist das Nokia 3310 immer noch voll funktionsfähig. Mit modernen Smartphones ist die Stabilität des finnischen Qualitätsprodukts einfach nicht zu vergleichen.

Neuauflage des Nokia 3310 bei Amazon anschauen

Nun hat sich jemand der Frage angenommen, ob das Nokia 3310 auch den Kampf gegen eine Schleifmaschine gewinnen kann. Die Antwort fällt dann doch sehr viel deutlicher aus, als es Fans des legendären Handys von Nokia vielleicht wahrhaben möchten.

Nokia 3310 gegen Schleifmaschine – wer gewinnt?

Mit der Schleifmaschine hat das originale Nokia 3310 wohl seinen Endgegner gefunden. Am Ende bleibt nichts mehr von dem ikonischen Handy übrig.

Nokia 3310: Zwei Neuauflagen der Handy-Ikone

Mittlerweile wurde das Nokia 3310 von HMD Global in zwei Neuauflagen auf den Markt gebracht. Den Anfang machte im Jahr 2017 ein Handy, das auf ein Display mit einer Größe von 2,4 Zoll und eine Auflösung von 320 x 240 Pixel verweisen kann. Zum Vergleich: Beim originalen Nokia 3310 wurde die Auflösung noch mit „fünf Linien“ und 84 x 48 Bildpunkten beschrieben. Highlight des Handys war neben seiner Unzerstörbarkeit natürlich noch der Akku, der besonders lange durchhielt.

Im Januar 2018 kam dann noch eine 4G-fähige Variante das Nokia 3310 auf den Markt. Hier gibt es zudem erstmals ein WLAN-Modul und Bluetooth wird in der Version 4.0 unterstützt. Der integrierte Akku kommt auf eine Kapazität von 1.200 mAh. Auch an eine kleine 2-MP-Kamera wurde bei der Herstellung gedacht.