Verdammt, Pokémon Go wurde 1 Milliarde mal heruntergeladen

Marina Hänsel

ALSO SPIELT JETZT EIN ACHTEL DER MENSCHHEIT POKÉMON GO? Naja, nicht wirklich. Wenn, dann eher ein 7,5-tel. Also hat (vielleicht) jeder 7,5te Mensch einmal in seinem Leben Pokémon Go gespielt. Und diese 0,5 steht für jene, die von jedem 7ten Menschen gezwungen wurden, auch Pokémon Go zu installieren, um Geschenke tauschen zu können.

Unser herzlicher Glückwunsch geht heute an Niantic, die mit Pokémon Go jetzt offiziell die 1.000.000.000 Downloads geknackt haben. Was natürlich nicht wirklich bedeutet, dass jeder 7,5te Mensch sich der infernalischen App hingegeben hat: Zwar habe ich heute morgen 7,5 Milliarden Menschen in etwa auf unserem Planeten gezählt, aber die 1 Milliarde an Downloads zählt auch Zweit-Installationen, neue Handykäufe und Pokémon Go-Spieler mit mehreren Handys. Wie der 70-jährige Pokémon Go Opa, der die App immerhin schon mindestens 22 mal herunterladen musste, um auf 22 Handys gleichzeitig spielen zu können.

Du erinnerst dich?

Ich bin sicher, er ist nicht der einzige mit dieser (komplett verrückten) Leidenschaft.

Pokémon Go wurde so viele Male heruntergeladen, wie…

  • 2601 mal zum Mond, wenn du in Kilometern zählst
  • 5263 Blauwale wiegen, wenn du in kg zählst
  • ein Viertel der Zeit, in der die Erde existiert, wenn du in Jahren zählst
  • ein 135stel jener US-Dollar, die der reichste Mensch der Erde besitzt (was dann der Amazon-Chef mit 135 Milliarden US-Dollar in der Tasche wäre)
  • ein Hundertstel deiner Gehirnzellen, wenn du erwachsen bist
  • ein sehr sehr sehr sehr sehr sehr winziger Teil aller Ameisen auf der Erde (10000 Trillionen?!)
Bilderstrecke starten
12 Bilder
So viel Geld gibt die Welt für Pokémon GO aus.

Es ist also völlig relativ, ob Pokémon Go jetzt oft herunter geladen wurde, oder nicht. Anders ausgedrückt: Im Angesichte der Gesamtheit aller Dinge mag es eine kleine Zahl sein, aber im Vergleich zu anderen Apps gehört Pokémon Go wohl nun offiziell zu den erfolgreichsten Mobile-Spielen aller Zeiten. Auch, und das nur am Rande, wenn wir hier keineswegs von momentanen Spielerzahlen sprechen.

Zu den Kommentaren

Kommentare zu dieser News

Weitere Themen

* Werbung