Manchmal sind es die kleinen Features, die einem im täglichen Einsatz von WhatsApp fehlen, aber einen riesigen Einfluss auf das eigene Leben haben. Mit der nun freigeschalteten Funktion könnt ihr euch für ausgewählte Menschen einfach unsichtbar machen – und die merken es nicht einmal.

 
WhatsApp
Facts 

WhatsApp macht euch für bestimmte Personen unsichtbar

Update vom 11.02.2021: Beta-Nutzer von WhatsApp können jetzt „Meine Kontakte außer ...“ wählen und so entscheiden, welche Kontakte keinen Zugriff auf „Zuletzt online“, „Profilbild“ oder „Info“ in den Datenschutzeinstellungen eures WhatsApp-Accounts bekommen. Damit könnt ihr Menschen explizit ausschließen und die oben genannten Informationen weiter mit den Kontakten teilen, denen ihr vertraut. (Quelle: WABetaInfo)

Die Funktion ist zunächst in der Beta-Version von Android aktiviert worden, soll aber Schrittweise in absehbarer Zeit für alle Nutzerinnen und Nutzer von WhatsApp freigeschaltet werden.

Originalartikel:

In WhatsApp gibt es die Möglichkeit zu sehen, wann ein Kontakt zuletzt online war. Das kann in bestimmten Situationen zu einem Problem werden, weswegen man auswählen kann, ob jeder bei WhatsApp diese Information erhalten darf oder nur die eigenen Kontakte. Doch auch das ist oft nicht genug, denn manchmal möchte man nicht, dass ein bestimmter Kontakt diese Information erhält. Dann muss man diese Information komplett ausschalten. Das ändert sich bald.

Die WhatsApp-Insider von WABetaInfo haben nämlich sowohl in Testversionen von WhatsApp für Android als auch iOS entdeckt, dass man bald eine zusätzliche Option bekommt. Dann wird man nicht nur zwischen „Jeder“, „Meine Kontakte“ und „Niemand“ wählen können, sondern auch „Meine Kontakte außer ...“. Ihr könnt zukünftig also genau festlegen, für wen ihr unsichtbar sein wollt und für wen nicht. In toxischen Beziehungen zwischen Menschen kann das ein hilfreiches Mittel sein, um Probleme zu vermeiden.

WhatsApp erweitert "Zuletzt online"-Funktion. (Bild: WABetaInfo)

Die neue WhatsApp-Funktion ist aktuell noch in Entwicklung und bisher noch nicht in öffentlich zugänglichen Versionen des Messengers verfügbar. Die Insider wissen auch nicht genau, wie weit WhatsApp mit der Entwicklung ist und wann die Funktion veröffentlicht wird.

WhatsApp hat sie aber im Grunde indirekt mit einem Tweet bestätigt. Da kommt also etwas:

Im Video stellen wir euch die besten WhatsApp-Alternativen vor:

TECH.tipp: WhatsApp-Alternativen Abonniere uns
auf YouTube

WhatsApp plant viele neue Funktionen

Aktuell rüstet WhatsApp den eigenen Messenger immer weiter auf. Das Highlight dürfte bald die Möglichkeit werden, wo man WhatsApp auf mehreren Geräten gleichzeitig verwenden kann. Noch ist das Feature in Entwicklung, wird aber ein neuer Meilenstein für den Messenger.