Über Jahre hinweg immer mal wieder aufgetaucht, jetzt endgültig in der Tonne gelandet: WhatsApp wird allem Anschein nach keinen Urlaubsmodus bekommen. Die Entwicklung am Vacation Mode wurde eingestellt – vielleicht war das Interesse der Nutzer letztlich nicht so groß.

WhatsApp: Urlaubsmodus wurde gestrichen

Seit mindestens zwei Jahren gibt es immer mal wieder Meldungen über einen möglichen Urlaubsmodus beim Messenger WhatsApp, zusammen mit Hinweisen dazu, was dieser seinen Nutzern bieten könnte. Nun hat man aber die Reißleine gezogen. Weder die Android-Version noch die iOS-Variante von WhatsApp werden einen Vacation Mode bekommen.

Man war sich bei WhatsApp letztlich wohl auch unsicher, ob die Funktion überhaupt Anklang bei den Nutzern finden würde. Vielleicht hat man auch einfach nur einen falschen Namen gewählt – denn mit Urlaub hat der Urlaubsmodus eigentlich nichts zu tun.

Ersten Screenshots zufolge, die 2018 kursierten, sollte der Vacation Mode nichts weiter erledigen, als archivierte Chats daran zu hindern, wieder aufzutauchen. Bei neu eingehenden Nachrichten in archivierten Chats ist es bislang so, dass sie wieder ganz oben in der Liste der Chats auftauchen, mitsamt Benachrichtigung. Einmal aktiviert, würden die Chats global weiter stumm bleiben, bis man quasi aus dem Urlaub zurückkommt. Ein manuelles Einstellen ist nicht nötig. Davon hat man sich aber nun verabschiedet: Einen Urlaubsmodus wird es nicht geben, berichtet SmartDroid. Nutzer können aber weiterhin den Silent Mode benutzen.

In den neueren Beta-Versionen der App ist von einem Vacation Mode keine Rede mehr. Entsprechende Hinweise wurden gelöscht, doch auch von einer einfachen Umbenennung ist in diesem Fall nicht auszugehen. Für einen echten Urlaubsmodus wäre der tatsächliche Funktionsumfang auch eher dünn gewesen.

Tipps und Tricks rund um WhatsApp gibt es hier im Video:

WhatsApp: 13 Tipps & Tricks, die du kennen solltest

WhatsApp: Mehrere Geräte statt Urlaubsmodus

Während auf den Vacation Mode verzichtet werden muss, dürfte bald schon eine sehr viel umfangreiche Funktion den Weg in die App finden. Man arbeitet an einem Multi-Geräte-Support, bei dem bis zu vier Handys mit einem WhatsApp-Account genutzt werden können.