Lange haben Nutzer von WhatsApp bei Android und iOS warten müssen: Wie sich jetzt herausstellt, könnte eine Unterstützung für mehrere Geräte gleichzeitig bald kommen. Damit wären wir nicht mehr an ein einziges Smartphone gebunden, um den selben WhatsApp-Account nutzen zu können.

WhatsApp: Multi-Geräte-Support kommt bald

Bisher sieht es so aus, dass der WhatsApp-Account an die Telefonnummer der jeweils eingesetzten SIM-Karte gebunden ist. Der Account lässt sich also nur auf einem Handy nutzen – neben der Web-Variante natürlich, die bereits seit mehreren Jahren zur Verfügung steht. Nun ist in der neuesten Beta-Version der Android-Variante von WhatsApp ein Hinweis dazu aufgetaucht, dass damit bald Schluss sein könnte. Endlich kann WhatsApp auf mehreren Smartphones gleichzeitig genutzt werden, mit allen Chats und Kontakten.

Wie beim stets gut unterrichteten WABetaInfo zu lesen ist, plant WhatsApp nicht nur einfach eine solche Funktion, sondern hat sie zu Testzwecken auch schon halbwegs implementiert. Dem Bericht zufolge können mehrere Geräte mit nur einem Account genutzt werden, sofern sich bei der Übertragung von einem Handy zum nächsten beide Geräte im gleichen WLAN befinden. Derzeit ist noch unklar, ob dies in Zukunft bei jeder Ersteinrichtung der Fall sein wird. Bei größeren Chats mit vielen Bildern und Videos ergibt es sicher Sinn, wenn die Synchronisierung nicht über eine rein mobile Verbindung geschieht.

Darüber hinaus soll es noch eine weitere Einschränkung geben: Maximal vier Geräte sollen mit dem gleichen Account nutzbar sein, heißt es. Hierbei dürfte es auch keinen Unterschied machen, ob es sich um Android- oder iOS-Handys handelt. Bei einer fertigen Implementierung dürften sich insbesondere die Nutzer freuen, die ohnehin mehrere Smartphones mit WhatsApp verwenden. Eines der Handys wird dann als „Haupt-SIM“ eingerichtet und kann über WhatsApp drei weitere Smartphones automatisch synchronisieren. Nervige Zwischenschritte wie das manuelle Kopieren von Chats fallen damit weg.

Im Video: Tipps und Tricks rund um die Messenger-App.

WhatsApp: 13 Tipps & Tricks, die du kennen solltest

WhatsApp auf 4 Handys: Noch kein Zeitplan

Wann genau WhatsApp die Funktion für alle Nutzer freigeben wird, steht noch nicht fest. Da es ein erster versteckter Test aber schon in die App geschafft hat, ist davon auszugehen, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird.