Microsoft plant einige Neuerungen für sein beliebtes Betriebssystem. In der jüngsten Update-Version von Windows 10 haben die Entwickler die Taskbar angefasst und testen neue Services für die Nutzer. Dazu ermöglicht der Tech-Konzern ersten Usern Zugriff auf neue Funktionen. GIGA erklärt, was euch erwartet.

 

Windows 10

Facts 

In seinem jüngsten Preview Build 21286 für Windows 10 überarbeitet Microsoft einige Funktionen der Taskbar. Sie soll um ein neues Feature erweitert werden, das nun ersten Nutzern zum Test bereitsteht. Unter dem Titel „News and Interests“ werden Feeds in die Taskbar integriert, die personalisierbar sind und laufend aktualisiert werden.

Windows 10 erhält integrierten News- und Wetterfeed

News and Interests soll Windows-10-Nutzern verschiedene Informationen bereitstellen. Darunter sind beispielsweise Wetterberichte, Schlagzeilen sowie Finanz- und Sportdaten. Die Infos werden laut Microsoft laufend im Hintergrund aktualisiert und stehen dann permanent auf Abruf in der Taskleiste zur Verfügung. Interessante Inhalte können entsprechend gekennzeichnet werden, das System schlägt dann Themen nach dem Geschmack der User aus zur Zeit über 4.000 Quellen vor. Außerdem sind die einzelnen Themen-Widgets austauschbar. Das neue Feature ist allerdings mit Microsofts Chromium-basierten Browser Edge gekoppelt und steht nur Systeme zu Verfügung, auf denen diese bereits installiert ist. Wer News and Interests nicht nutzen will, kann die Funktion direkt in der Taskbar abstellen.

Die beliebtesten Laptops bei Amazon anschauen

Das integrierte Design soll weiche Übergänge zwischen verschiedenen Workflows ermöglichen und so Ablenkungen und Unterbrechungen minimieren. Trotzdem bleibe man auf dem neuesten Stand. Das kündigt der Software-Hersteller im Entwickler-Channel beim Windows Insider Blog an.

Diese Shortcuts braucht jeder mal:

Die wichtigsten Tastenkombinationen in Windows 10

Microsoft plant Rollout noch in diesem Jahr

Laut The Verge könnte der News-and-Interests-Feed in diesem Jahr für alle User ausgerollt werden. Zuvor greift Microsoft allerdings auf die Erfahrungen der Insider-Community zurück und holt Vorschläge für mögliche Anpassungen ein. Der Preview Build 21286 steht vorerst Nutzern aus den USA, Kanada, Großbritannien, Australien und Indien zur Verfügung. Es werden außerdem verschiedene Versionen von „News and Interests“ getestet. Enthalten sind noch weitere Updates und einige Bugfixes. Ein neues Design für Windows 10 steht ebenfalls in den Startlöchern.