Microsoft und einige Nutzer von Windows 10 sind der Meinung, dass das Design des Betriebssystems mittlerweile etwas in die Jahre gekommen ist. Jetzt sind weitere Ideen bekannt geworden, die in einem großen Design-Update Münden sollen. Nutzer müssen sich demnach auf ein paar Änderungen einstellen. Was hat Microsoft vor?

 

Windows 10

Facts 

Windows 10: Apps bekommen neues Design

Microsoft spielt schon länger mit dem Gedanken, Windows 10 ein ganz neues Aussehen zu verpassen. Erste Tests dazu sind bereits erfolgreich absolviert worden und mit jedem neuen Update verändern sich kleine Elemente im Betriebssystem. Zuletzt wurden Unicode-Emoji in der Version 12.1 und 13.0 sowie ganz neue Animationen eingeführt, die für eine flüssigere Darstellung sorgen. Jetzt ist der nächste Schritt bekannt geworden, nach dem Microsoft eine Vereinheitlichung von Programmen und Web-Apps sowie mobilen Apps anstrebt.

Notebook-Bestseller bei Amazon anschauen

Gänzlich neue Funktionen sind dabei allem Anschein nach nicht geplant. Microsoft geht es vielmehr darum, ein einheitliches Erscheinungsbild abzugeben, das sich durch die mobile und die Desktop-Welt zieht. Dabei sollen gleiche Symbole, Slider, Schaltflächen und andere Bedienelemente helfen. Das fast schon traditionelle Design-Chaos von Windows, bei dem nur selten ein roter Faden zu erkennen ist, soll endlich ein Ende haben.

Hier ein Beispiel für eine mögliche Vereinheitlichung:

So sehen die neuen Design-Elemente von Windows 10 möglicherweise aus. Bild: Microsoft.

Bislang handelt es sich bei den Änderungen nur um Vorschläge, die nun sowohl intern als auch öffentlich auf der Plattform GitHub diskutiert werden sollen.

Im Video: Das ändert sich alles mit Windows 10X.

Windows 10X angetestet: Sieht so die Zukunft von Windows aus?

Großes Design-Update für Windows 10 geplant

Wann genau mit einer Veröffentlichung des geplanten großen Design-Updates zu rechnen ist, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Fest steht allerdings, dass sich Microsoft für das Jahr 2021 viel vorgenommen hat. Windows 10 soll dabei nicht weniger als eine „Wiederbelebung“ erfahren, die den gehobenen Ansprüchen der Nutzer gerecht wird. Zu einer Modernisierung gäbe es keine Alternative, hieß es im Oktober 2020. GIGA hält euch zu den Plänen auf dem Laufenden.