Mehr als zwei Jahre nach der Einführung möchte sich Microsoft um eine beliebte Funktion von Windows 10 kümmern und diese endlich besser und vor allem konsistenter gestalten. Augen sollen so weniger stark belastet werden. Bis das Feature bei allen Nutzern ankommt, wird es aber noch etwas dauern.

 

Windows 10

Facts 

Windows 10: Dark Mode wird verbessert

Seit Ende 2018 besitzt Windows 10 einen dunklen Modus, mit dem allerdings nicht alle Nutzer zufrieden sind. Wie bei Microsoft üblich, erstrecken sich Änderungen am Design oft nicht über das gesamte System. Stattdessen werden manche Bereiche einfach vergessen – und das ist beim Dark Mode von Windows 10 nach wie vor der Fall. Hier verspricht der Hersteller aber Abhilfe. Mit dem nächsten größeren Design-Update soll der dunkle Modus von Windows 10 sehr viele konsistenter gestaltet sein. Er soll alle Elemente umfassen und nicht wie bisher an einem einfachen Rechtsklick scheitern.

Interne Quellen sollen laut Windows Latest bestätigt haben, dass Microsoft den dunklen Modus von Windows 10 überarbeiten wird. Hier hat man jetzt auch festgestellt, dass es eine gänzlich schwarze Version nicht in jedem Fall sein muss. Nun überlegt man, mehr dunkles Grau einfließen zu lassen. Möglicherweise lässt Microsoft seinen Nutzern auch die Wahl, welche Art von Dark Mode sie bevorzugen.

So könnte der neue Dark Mode bei Windows 10 aussehen:

Geplante Neuerungen beim Dark Mode von Windows 10. Bild: Windows Latest.

Beim jetzigen Dark Mode fallen vor allem die Kontextmenüs und Pop-ups des Systems negativ auf, die sich in heller Farbe bemerkbar machen. Auch bei Schaltflächen, die noch aus der Zeit vor Windows 10 stammen, gibt es mitunter einige weiße Bereiche. Keine Probleme tauchen hingegen beim Startmenü und der Taskleiste sowie im Info-Center auf.

Die Zukunft von Windows im Video:

Windows 10X angetestet: Sieht so die Zukunft von Windows aus?

Windows 10: Neuer Dark Mode kommt 2021

Microsoft selbst hat sich noch nicht zu einem konkreten Termin für den neuen Dark Mode von Windows 10 geäußert. Er dürfte zusammen mit dem Sun-Valley-Update auf die Rechner kommen, das für das Jahr 2021 geplant ist. Hier hat sich der Hersteller viel vorgenommen.