Microsoft arbeitet an einem neuen visuellen Anstrich für Windows 10. Wie sich jetzt zeigt, wird dabei auch der Windows-Explorer nicht ausgelassen. Der Dateimanager hat nun neue Symbole bekommen. Elemente sollen besser auseinandergehalten werden können, so die Hoffnung von Microsoft. Was hat sich geändert?

 

Windows 10

Facts 

Windows 10: Dateimanager bekommt neue Symbole

So langsam wird es ernst mit dem Re-Design von Windows 10. Nachdem man in den letzten Monaten immer mal wieder kleinere Veränderungen des Aussehens getestet hat, ist nun der Windows-Explorer an der Reihe. In einem ersten Schritt gibt es jetzt neue Symbole für den Dateimanager. Hierbei handelt es sich wohlgemerkt nicht um ein neues Icon, sondern um Symbole von Dateien und Ordnern, die im Windows-Explorer zu sehen sind.

Notebook-Bestseller bei Amazon anschauen

Microsoft hat dazu eine neue Beta-Version von Windows 10 veröffentlicht, die zunächst nur Mitgliedern von Windows Insider zur Verfügung steht. Hier sind die neuen Symbole bereits zu sehen. Die Chefin von Windows Insider, Amanda Langowski, schreibt in der Ankündigung zu den neuen Symbolen: „Das sollte es ein wenig einfacher machen, sie auseinanderzuhalten.“

Viele der neuen Symbole sind auf diesem Screenshot zu sehen:

Die neuen Symbole des Windows-Explorers im Überblick. Bild: Microsoft.

Neue Symbole sind unter anderem für Dokumente, Musik, Bilder, Videos, Downloads sowie für den Desktop selbst zu finden. Darüber hinaus hat man die Symbole für Laufwerke und die Netzwerkumgebung überarbeitet. Selbst das bekannte Papierkorb-Symbol ist nun in einer neuen Variante zu sehen. Normalerweise wird dieses nur bei einer gänzlich neuen Version von Windows angepasst. Im Vergleich zum alten Papierkorb wird die neue Varaiante nicht mehr isometrisch, sondern in einer Frontansicht gezeigt.

Nach Windows 10 kommt Windows 10X:

Windows 10X angetestet: Sieht so die Zukunft von Windows aus?

Windows 10: Neue Symbole nicht für alle Nutzer

In absehbarer Zeit werden die neuen Symbole nicht bei allen Rechnern mit Windows 10 als Betriebssystem zu sehen sein. Bei der jetzt veröffentlichten Version handelt es sich um eine frühe Beta, die noch ausgiebig getestet werden muss. Zu einem Veröffentlichungstermin für alle hat sich Microsoft noch nicht geäußert.